Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Die regionalen Naturpärke Binntal (Schweiz) sowie Alpe Veglia und Alpe Devero (Italien) bieten grenzüberschreitendes Wandervergnügen zu allen Jahreszeiten.

288 Seiten, 19.0 × 13.0 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-85869-650-2, 1. Auflage

Mit Farbfotos, Routenskizzen, Übersichtskarte und Serviceteil

Erschienen am 25.05.2015

Binntal – Veglia – Devero

Naturpark-Wandern ohne Grenzen zwischen Wallis und Piemont


EUR 35,00 Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Die Alpe Veglia und Alpe Devero in der Valle d'Ossola (Piemont) gehören heute zusammen mit dem Binntal im Goms (Wallis) zu den intaktesten Regionen des Alpenraums, fernab der großen Tourismusströme und Transitachsen. Dabei war der Albrun während Jahrtausenden eine wichtige Passverbindung zwischen dem Wallis und der Poebene. Kelten, Römer und Walser, Händler, Pilger und Söldner wechselten hier von einer Seite des Alpenhauptkamms zur anderen. Dann geriet der Pass in Vergessenheit.
Die regionalen Naturpärke beidseits der Grenze sind wegen ihrer landschaftlichen Schönheit und ihrer Naturwerte, aber auch wegen der gut erhaltenen Siedlungen als solche anerkannt und träumen davon, in absehbarer Zeit einen einzigen, grenzüberschreitenden italienisch-schweizerischen Naturpark zu bilden.
Grenzenloses Wandervergnügen zu allen Jahreszeiten: Unsere Routen – Wanderungen wie auch Schneeschuhtouren – führen durch enge Schluchten, weite Hochebenen, lichte Lärchenwälder und bunte Alpweiden, auf atemberaubende Panoramagipfel und zu idyllischen Bergseen, und nicht zuletzt in Dörfer, Weiler und Alpsiedlungen mit viel Charme. Gastfreundschaft und gute Küche werden in der Grenzregion großgeschrieben!

Andreas Weissen, geboren 1957 in Brig im Wallis, baute in den Jahren 2009–2013 die Geschäftsstelle des Netzwerks Schweizer Pärke in Bern auf. Davor war er für den WWF Schweiz tätig und war Gründungsmitglied und langjähriger Präsident der Alpen-Initiative. Er präsidierte von 1995 bis 2004 die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA. Andreas Weissen tritt regelmäßig als Sagenerzähler auf und organisiert jährlich das Multimediafestival BergBuchBrig sowie die Binner Kulturabende.

»Der Wanderführer von Andreas Weissen bietet nicht nur 42 nach Themen gegliederte Vorschläge zu Wanderungen in einer der intaktesten Regionen des Alpenraums, sondern weiß auch mit viel Wissenswertem zur Geschichte der Region zu überzeugen.«

 Andreas Zurbriggen, Walliser Bote

Wanderweb-Forum

Sie planen eine Wanderung und haben eine Frage an andere Wanderer? Sie haben unterwegs eine Änderung festgestellt? Nutzen Sie das Forum für Ihre Rückmeldungen!

Zum Forum