256 Seiten, 21.0 × 14.8 cm, Broschur
ISBN 978-3-85869-871-1, 1. Auflage
Erschienen am 07.05.2020

Widerspruch 74

Frauen*streiken

EUR 18,00 Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Die Beiträge von Widerspruch 74 spiegeln offene Fragen und Diskussionen nach dem Frauenstreik in der Schweiz im Juni 2019. Sie handeln vom Verhältnis zwischen feministischer Bewegung und Organisierung: Wie gehen AktivistInnen mit den Eigendynamiken von florierenden und wieder abebbenden Bewegungen um? Was passiert in Ländern und Regionen mit starken und bleibenden Mobilisierungen, und was lässt sich davon auf die Schweiz übertragen?

Trotz riesigen Mobilisierungserfolgs und jahrzehntelanger »Genderarbeit« wirken tradierte Geschlechterhierarchien weiter. Der Frauenstreik hat gezeigt, dass die meisten Forderungen von Frauen eine materielle Seite haben. Weshalb folgt daraus keine feministische Wirtschafts- und Budgetpolitik? Wie könnte eine solche aussehen? Wie positionieren sich Frauen auf dem Arbeitsmarkt? Was setzen sie der Kommodifizierung von Care-Arbeit entgegen und was bedeutet eine Feminisierung von Streik- und Kampfformen? Widerspruch 74 diskutiert zudem, wo patriarchale Herrschaftsmechanismen bröckeln und wo neue Gesellschaftsentwürfe erarbeitet werden.

»Eine reichhaltige Mischung aus Erfahrungsberichten und theoretischen Ansätzen, auch mit Blick ins Ausland.«

Anatole Fleck, P.S. Zeitung

Die nächsten Veranstaltungen

»A Room of One's Own?« Vortrag und Diskussion zum Widerspruch 74

Freitag, 25.9.2020, 19:00 – 20:30 Uhr
Paranoia City Buchhandlung

Gabrielle Schaads Vortrag «A Room of One’s Own?» beleuchtet unter anderem verschiedene Aspekte kreativer Selbstbestimmung und materieller Unabhängigkeit von Frauen in Bezug auf Bauformen in der Architektur seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Zum Flyer gehts hier.