Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Kann kommen

Frühjahr Edition Blau


Mit Gabriella Zalapis geht es ins Palermo der Sechzigerjahre, wo eine junge Frau dem Ausbruch aus der bürgerlichen Gesellschaft entgegenschreibt. Wechselgeläut ertönt mit Andreas Nentwichs Londonjournal auch von der Themse her. Während Fabio Andina von einem Tessiner Bergdorf erzählt, wo ein alter Mann sommers wie winters jeden Morgen dasselbe tut: Er geht im Bergbach baden.

Frühjahrsvorschau ansehen

»Tod in Genua«

Viel Echo auf Romana Ganzonis ersten Roman


Ein Paar aus der Welt des Zuviels prallt auf das Genua einer echten Dame, die ein anderes Jahrhundert gesehen hat – in einer Stadt, die gerade mit ihnen untergeht. Ruth Spitzenpfeil, "Südostschweiz", zeigt sich beeindruckt: »Ganzoni beweist mit jeder Seite, dass sie kein literarisches Leichtgewicht ist.« Und in einem Beitrag von Salomé Meier auf SRF heißt es: »Das besondere an diesem Roman ist diese latente Doppelbödigkeit der Erzählung und der Erzählerin, die die Lesenden erst verführt, nur um sie zum Schluss in ungeahnte Abgründe schauen zu lassen. (...) Das ist literarisch ganz hohe Kunst.«

Zum SRF-Beitrag

»Ich werde das Land durchwandern, das Du bist«

Szenische Lesung in Schaffhausen


»Das verrückteste, das schönste, das wildeste Ehepaar der Schweizer Literaturgeschichte«, schrieb Roman Bucheli anlässlich des Erscheinens des Briefwechsels von Corinna Bille und Maurice Chappaz in der Neuen Zürcher Zeitung. Auch die Aargauer Zeitung, Beat Mazenauer, lobt die deutsche Ausgabe: »Der Briefwechsel, den Lis Künzli ausgewählt und übersetzt hat, zeichnet sich zusätzlich durch eine kluge Kommentierung und zwei schöne Bildteile aus, die ein Paar zeigen, das mit sich im Reinen scheint. Trotz Krisen und Nöten prägt die Beschwörung der gegenseitigen Liebe noch ihre letzten Briefe.« Das Buch wird am Dienstag, den 26. November bei der Schaffhauser Buchwoche vorgestellt. Es lesen Regula Imboden und Ingo Ospelt.

Trailer ansehen

Pavese Pavese Pavese

Der dritte Band in Neuübersetzung ist da!


»Der Genosse« ist der Roman einer Politisierung; er verknüpft die zerstörerische Liebesgeschichte von Pablo in Turin und dessen Aufbruch nach Rom mit der lähmenden politischen Situation in Italien während des Faschismus.

Mehr zum Buch

Was liest Patti Basler?

»Mahlstrom« von Yael Inokai!


»Der Roman ist im besten Sinne mitreißend. Die retrospektiv erzälte Geschichte aus den Blickwinkeln der verschiedenen Figuren mahlt wie eine Wasserwalze wieder und wieder dieselbe kurze Zeit zwischen Kindheit und Erwachsenwerden. Als Leserin drehte ich mich in diesem Wasserwirbel, der mich nicht losließ (...). Dieses Buch ist meine Empfehlung: zu lesen am oder im Fluss.« Patti Basler, NZZ, Bücher am Sonntag, 25.8.2019

Mehr zum Buch

»Erstaugust« besticht!

Lob für Lisa Elsässers neuen Erzählband


»Mit einer überaus einfühlsamen Erzählweise, aber auch mit klugem Sprachwitz und großer Experimentierfreudigkeit besticht Lisa Elsässers "Erstaugust"«, schreibt Severin Perrig auf literaturkritik.de. Und Manfred Papst in der NZZ am Sonntag: »Besondere Sensibilität beweist die Autorin, wenn sie in Kindheiten schlüpft. In der Titelgeschichte geht es um ein aufs Land verschicktes Kind, das auf Post wartet und den ersten August als "erst August" versteht. Herzzerreißend!«

Mehr zum Buch

Die nächsten Veranstaltungen

Pascale Kramer: Gastprofessur an der ETH

Dienstag, 10.12.2019, 17:15 – 19:00 Uhr

Die Gastprofessur für Französische Literatur und Kultur an der ETH Zürich lädt jedes Semester eine neue anerkannte Persönlichkeit aus dem französischen Sprachraum ein. In diesem Semester spricht Pascale Kramer über die Texte, Filme und eigenen Lebens-Erfahrungen, die ihr Schreiben geprägt haben. Weitere Infos hier.

Die Gastprofessur für Französische Literatur und Kultur an der ETH Zürich lädt jedes Semester eine neue anerkannte Persönlichkeit aus dem französischen Sprachraum ein. In diesem Semester spricht Pascale Kramer über die Texte, Filme und eigenen Lebens-Erfahrungen, die ihr Schreiben geprägt haben. Weitere Infos hier.


EdICIon mit Rolf Hermann

Sonntag, 15.12.2019, 12:00 – 13:30 Uhr

Auf der kleinen Bieler Buchmesse Lesung mit Rolf Hermann aus Flüchtiges Zuhause und anderen Texten, gemeinsam mit Manuel Naef. Weitere Infos hier.

Auf der kleinen Bieler Buchmesse Lesung mit Rolf Hermann aus Flüchtiges Zuhause und anderen Texten, gemeinsam mit Manuel Naef. Weitere Infos hier.


»Ich werde das Land durchwandern, das du bist«: Szenische Lesung an den Kulturtagen Binn

Freitag, 3.1.2020, 00:00 – 00:00 Uhr

Die Schauspielerin Regula Imboden und der Schauspieler Ingo Ospelt lesen ausgewählte Stellen aus S. Corinna Billes und Maurice Chappaz’ Briefwechsel. Weitere Informationen folgen.

Die Schauspielerin Regula Imboden und der Schauspieler Ingo Ospelt lesen ausgewählte Stellen aus S. Corinna Billes und Maurice Chappaz’ Briefwechsel. Weitere Informationen folgen.


Unsere beliebtesten Bücher