Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

»Tod in Genua«

Viel Echo auf Romana Ganzonis ersten Roman


Ein Paar aus der Welt des Zuviels prallt auf das Genua einer echten Dame, die ein anderes Jahrhundert gesehen hat – in einer Stadt, die gerade mit ihnen untergeht. Ruth Spitzenpfeil, "Südostschweiz", zeigt sich beeindruckt: »Ganzoni beweist mit jeder Seite, dass sie kein literarisches Leichtgewicht ist.« Und in einem Beitrag von Salomé Meier auf SRF heißt es: »Das besondere an diesem Roman ist diese latente Doppelbödigkeit der Erzählung und der Erzählerin, die die Lesenden erst verführt, nur um sie zum Schluss in ungeahnte Abgründe schauen zu lassen. (...) Das ist literarisch ganz hohe Kunst.«

Zum SRF-Beitrag

Pavese Pavese Pavese

Der dritte Band in Neuübersetzung ist da!


»Der Genosse« ist der Roman einer Politisierung; er verknüpft die zerstörerische Liebesgeschichte von Pablo in Turin und dessen Aufbruch nach Rom mit der lähmenden politischen Situation in Italien während des Faschismus.

Mehr zum Buch

Was liest Patti Basler?

»Mahlstrom« von Yael Inokai!


»Der Roman ist im besten Sinne mitreißend. Die retrospektiv erzälte Geschichte aus den Blickwinkeln der verschiedenen Figuren mahlt wie eine Wasserwalze wieder und wieder dieselbe kurze Zeit zwischen Kindheit und Erwachsenwerden. Als Leserin drehte ich mich in diesem Wasserwirbel, der mich nicht losließ (...). Dieses Buch ist meine Empfehlung: zu lesen am oder im Fluss.« Patti Basler, NZZ, Bücher am Sonntag, 25.8.2019

Mehr zum Buch

»Ich werde das Land durchwandern, das Du bist«

Szenische Lesung in Brig und in Schaffhausen


»Das verrückteste, das schönste, das wildeste Ehepaar der Schweizer Literaturgeschichte«, schrieb Roman Bucheli anlässlich des Erscheinens des Briefwechsels von Corinna Bille und Maurice Chappaz in der Neuen Zürcher Zeitung. Das Buch wird am Freitag, den 8. November im Rahmen der BergBuchBrig und am 26. November bei der Schaffhauser Buchwoche vorgestellt. Es lesen Regula Imboden und Ingo Ospelt.

Trailer ansehen

»Erstaugust« besticht!

Lob für Lisa Elsässers neuen Erzählband


»Mit einer überaus einfühlsamen Erzählweise, aber auch mit klugem Sprachwitz und großer Experimentierfreudigkeit besticht Lisa Elsässers "Erstaugust"«, schreibt Severin Perrig auf literaturkritik.de. Und Manfred Papst in der NZZ am Sonntag: »Besondere Sensibilität beweist die Autorin, wenn sie in Kindheiten schlüpft. In der Titelgeschichte geht es um ein aufs Land verschicktes Kind, das auf Post wartet und den ersten August als "erst August" versteht. Herzzerreißend!«

Mehr zum Buch

Die nächsten Veranstaltungen

Pascale Kramer: Gastprofessur an der ETH

Dienstag, 12.11.2019, 17:15 – 19:00 Uhr

Die Gastprofessur für Französische Literatur und Kultur an der ETH Zürich lädt jedes Semester eine neue anerkannte Persönlichkeit aus dem französischen Sprachraum ein. In diesem Semester spricht Pascale Kramer über die Texte, Filme und eigenen Lebens-Erfahrungen, die ihr Schreiben geprägt haben. Weitere Infos hier.

Die Gastprofessur für Französische Literatur und Kultur an der ETH Zürich lädt jedes Semester eine neue anerkannte Persönlichkeit aus dem französischen Sprachraum ein. In diesem Semester spricht Pascale Kramer über die Texte, Filme und eigenen Lebens-Erfahrungen, die ihr Schreiben geprägt haben. Weitere Infos hier.


Lisa Elsässer in St.Gallen

Mittwoch, 13.11.2019, 19:00 – 20:30 Uhr

Lisa Elsässer liest im Raum für Literatur aus »Erstaugust«. Weitere Infos hier.

Lisa Elsässer liest im Raum für Literatur aus »Erstaugust«. Weitere Infos hier.


Vincenzo Todisco in Davos

Montag, 18.11.2019, 19:30 – 21:00 Uhr

Vincenzo Todisco liest aus seinem Roman Das Eidechsenkind. Anschliessend Gespräch mit Romana Ganzoni. Weitere Infos hier.

Vincenzo Todisco liest aus seinem Roman Das Eidechsenkind. Anschliessend Gespräch mit Romana Ganzoni. Weitere Infos hier.


Unsere beliebtesten Bücher