Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Solothurner Literaturtage 2020 virtuell

mit Romana Ganzoni


Romana Ganzoni ist mit ihrem Romandebüt »Tod in Genua«, das ihr den Bündner Literaturpreis bescherte, zu den diesjährigen Literaturtagen (22.4. – 24.5.) eingeladen. Sie redet mit – beim Werkstattgespräch Skriptor Prosa 1, reimt mit – beim Instantdichten (Samstag, 19.30 Uhr) und hat Texte fürs Logbuch verfasst, darunter einen Zusatz zu ihrem neuen Roman. Der wiederum wurde soeben in der WOZ besprochen.

Lesen Sie hier

»Musik für einen Gast«

Andreas Nentwich auf SRF2 Kultur


Mit dem Gastgeber Michael Luisier sprach der Autor über seine Leidenschaft für die klassische Musik und das herausfordernde Schreiben aus der Beobachterposition. »Change Ringing – Ein Londonjournal« ist eine Rückkehr zum Genre des Flaneurs, dem Festhalten, was gerade zu sehen ist und dem »nur Schreiben, nicht Theoretisieren«, wie Nentwich erläutert. Mit Musik von Händel bis Mendelssohn. Ein genussvoller Exkurs in die Klassik und die Lust, sich vorurteilslos auf Neues einzulassen.

Zur Sendung

In der Luft liegt ein Leben, ergreifen oder verzichten?

»Antonia« von Gabriella Zalapì


Antonia hat früh und ohne Liebe geheiratet, in der bornierten bürgerlichen Gesellschaft Palermos fühlt sie sich fremd. Ihr kleiner Sohn, der einzige Hoffnungsschimmer, wird ihr immer mehr entzogen. Als nach dem Tod der Großmutter Familiendokumente in ihre Hände gelangen, verbringt sie ganze Tage und Nächte über alten Briefen, Zetteln und Fotos – und die Erinnerung spricht. Als das Vergangene beginnt, auf ihren sizilianischen Alltag überzugreifen, wagt sie einen ungeheuerlichen Schritt. – Soeben erschienen.

Mehr zum Buch

»Ich werde das Land durchwandern, das Du bist«

Briefwechsel Corinna Bille und Maurice Chappaz


»Das verrückteste, das schönste, das wildeste Ehepaar der Schweizer Literaturgeschichte«, schrieb Roman Bucheli anlässlich des Erscheinens in der NZZ. Auch die Aargauer Zeitung, Beat Mazenauer, lobt die deutsche Ausgabe: »Der Briefwechsel zeichnet sich zusätzlich durch eine kluge Kommentierung und zwei schöne Bildteile aus, die ein Paar zeigen, das mit sich im Reinen scheint. Trotz Krisen und Nöten prägt die Beschwörung der gegenseitigen Liebe noch ihre letzten Briefe.« Regula Imboden und Ingo Ospelt stellen das Buch am 21. August im Literaturhaus Liechtenstein vor.

Trailer ansehen

Die nächsten Veranstaltungen

Pascale Kramer am Frauenfelder Bücherfest – ABGESAGT

Samstag, 6.6.2020, 15:00 – 16:15 Uhr

Pascale Kramer liest aus Eine Familie.

Pascale Kramer liest aus Eine Familie.


Andreas Nentwich und Dietrich Bernd Steiner lesen zusammen – VERSCHOBEN

Samstag, 6.6.2020, 17:00 – 19:00 Uhr

Andreas Nentwich und der Lyriker Dietrich Bernd Steiner lesen an diesem gemeinsamen Anlass aus ihren Werken. Nentwich liest aus Change Ringing. Ein Londonjournal und Steiner präsentiert seine Lyrik.

Andreas Nentwich und der Lyriker Dietrich Bernd Steiner lesen an diesem gemeinsamen Anlass aus ihren Werken. Nentwich liest aus Change Ringing. Ein Londonjournal und Steiner präsentiert seine Lyrik.


Gabriella Zalapi zu Gast in Leukerbad – ABGESAGT

Freitag, 26.6.2020, 00:00 – 16:00 Uhr

Am Internationalen Literaturfestival Leukerbad stellt Gabriella Zalapi ihren Debütroman Antonia. Tagebuch 1965-1966 vor; Gespräch mit der Übersetzerin Claudia Steinitz.

Am Internationalen Literaturfestival Leukerbad stellt Gabriella Zalapi ihren Debütroman Antonia. Tagebuch 1965-1966 vor; Gespräch mit der Übersetzerin Claudia Steinitz.


Unsere beliebtesten Bücher