Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
CHF 0,00
Zur Kasse

Von den kosmischen Dimensionen des Maggiwürfels und wie die Blutwurst nach Kenia kam.

Blitz und liebe
256 Seiten, 20.4 × 12.5 cm, gebunden
ISBN 978-3-85869-291-7, 1. Auflage
Erschienen am 26.05.2005

Blitz und Liebe

Geschichten aus vier Kontinenten


CHF 31,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Die Geschichten in Blitz und Liebe sind Geschichten aus Al Imfelds Leben. Da ist die Liebesgeschichte seiner Eltern; der Bach, an dem für den Buben Alois Welten zusammenflossen; die Geburt seiner jüngsten Geschwister, eines Zwillingspaars; und auch der Tod seiner hochbetagten Mutter. Doch der Autor erzählt nie private Familiengeschichte: Was er erst zu Hause im Luzerner Hinterland und dann auf Reisen in der ganzen Welt erlebt, ist wie bei jedem guten Erzähler zugleich einzigartig und universell, künstlerisch gestaltet und doch einfach wahr.
Zum Geschichtenerzähler ist Al Imfeld erst Anfang der 90er-Jahre geworden, als er im südlichen Afrika von den Menschen und Geistern des innerschweizerischen Napf erzählte. Jahrzehntelang hatte der Theologe, Soziologe, Agrarhistoriker und Entwicklungsexperte zuvor Vorträge gehalten, auf Podien diskutiert, Sachbücher verfasst, journalistische Artikel geschrieben, um zwischen Völkern und Kulturen zu vermitteln. Jetzt tut er es immer öfter direkt mit seinen Geschichten, anknüpfend an die reiche mündliche Erzähltradition, die er sowohl aus seiner Kindheit im Luzerner Hinterland wie von Aufenthalten in seiner Wahlheimat Afrika her kennt.

Al imfeld

Al Imfeld, geboren 1935, wuchs im Luzernischen auf. Studium der Theologie, Philosophie, Soziologie, dann Journalismus und Agrarwissenschaften. Aufenthalte in afrikanischen Ländern, wo er u. a. Agrarwissenschaften unterrichtete. Al Imfeld war Entwicklungsexperte, Geschichtenerzähler und Autor zahlreicher Buchveröffentlichungen. Er verstarb am 14. Februar 2017.