Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
CHF 0,00
Zur Kasse
Granada grischun
200 Seiten, 20.4 × 12.5 cm, gebunden
ISBN 978-3-85869-739-4, 1. Auflage
Erschienen am 16.03.2017

Granada Grischun

Erzählungen


CHF 28,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Ein Mädchen verliert mit sieben seinen einzigen Freund – und versinkt fortan in viel zu großen Gummistiefeln. Ein anderes wartet sehnsüchtig auf Schnee, denn seine Eltern haben ein Skigeschäft: Kein Schnee und sie sind verloren. Sommer heißt Freibad, und das gehört den Girls. Sie entdecken hier zum ersten Mal die Schönheit der Jungen. Wenn sie hingegen in der Turnstunde die stinkende Seraina quälen, überkommt sie die Lust an Gewalt.
Romana Ganzoni erzählt einmal poetisch, dann explosiv und immer überraschend von den Beben einer Kindheit im Engadin und den Nachbeben im Heute. Mit einer bildreichen, kraftvollen Sprache sticht sie in eine Zeit, in der die Welt am Bahnhof endet, Bäche und Kinder zusammengehören und die Menschheit sich in Katholiken und Protestanten aufteilt.
Manchmal entpuppen sich die Erzählungen auch als Hommage – an Herrn Baumann, mit dem man im Speisewagen eine Baumhütte baut. Oder an den Vater, der tanzen konnte wie ein Gott, wenn er »Öl am Hut« hatte, und noch eine Rechnung offen hat, in Granada.

Romana Ganzoni wurde 1967 in Scuol, Unterengadin, geboren, wo sie auch aufwuchs. Geschichts- und Germanistikstudium an der Universität Zürich, Aufenthalt in London. Nach zwanzig Jahren Tätigkeit als Gymnasiallehrerin widmet sie sich heute ganz dem Schreiben und lebt als freie Autorin in Celerina, Oberengadin. Seit 2013 Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften. 2014 Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt. Förderpreis des Kantons Graubünden. Seit 2015 Kolumnen in der Schweiz am Sonntag und im Kultur­Blog der Engadiner Post. Granada Grischun ist ihre erste Buchveröffentlichung. www.romanaganzoni.ch

»Granada Grischun ist ein ganz besonderes Buch und ein guter Begleiter für Menschen, die etwas für wahre, ungewohnte Gedankensprünge übrig haben.«

Ursa Rauschenbach-Dallmeier, Engadiner Post

»Romana Ganzonis Humor ist unverbraucht, und er macht das Grauen erträglich, wenn es sich anschleicht.«

Dieter Langhart, Thugauer Zeitung

»Romana Ganzoni erzählt unaufgeregt und poetisch. Gekonnt und ganz natürlich nimmt sie die kindliche Perspektive ein. Mit wenigen Pinselstrichen vermag sie es, ihren Figuren Kontur zu verleihen und ein Gefühl für die Stimmung der Geschichte zu erschaffen.«

Martina Keller, Viceversa Literatur

Nächste Veranstaltungen

20
Mai

Romana Ganzoni im Hörgang Bogenhausen

Samstag, 20.5.2017, 20:00 – 23:00 Uhr

Über 30 Orte, mehr als 30 Autoren, jeweils 15-20 Minuten. Renommierte Schriftsteller treffen auf Nachwuchsautoren und tragen öffentlich vor: Gedichte, Kurzgeschichten, Romanauszüge, Blogtexte, Slams oder Kabarett – wenn es Buchstaben hat, kann es gelesen werden. Text-Kunst nicht als Ziel, sondern als Weg, mal stolpernd Sturm-und-Drang-jung, mal fließend sprachgewandt erfahren, nie ganz abgeschlossen, nie ganz angekommen, aber in ständiger Bewegung. Dabei geht es um Geschichten genauso wie um Gastgeber.

Lesungen mit Romana Ganzoni:

20:00 Uhr Überraschungsort 2 - 21:00 Uhr Pegelhaus - 22:00 Uhr Florians Blumenpavillon

Weitere Informationen unter www.hoergang.com

23
Mai

Romana Ganzoni und Elsbeth Zweifel

Dienstag, 23.5.2017, 19:30 – 21:30 Uhr

In Lesung und Gespräch werden zwei neue Schweizer Debüts vorgestellt: Romana Ganzoni liest aus ihrem Erzählband Granada Grischun und Elsbeth Zweifel aus ihren Kindheitserinnerungen Das Bündel Zeit.