Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

»Die schönste und liebste Bahnreise war die von Solothurn nach Biel – immer am Donnerstag seit über dreißig Jahren. Ich traf Jörg Steiner. Wir tranken Rotwein und freuten uns, zusammen zu sein. Wir jammerten und spotteten und blödelten und wurden dabei Woche für Woche älter bis wir alt waren.« Peter Bichsel

160 Seiten, 20.4 × 12.5 cm, Gebunden
ISBN 978-3-85869-614-4, 1. Auflage
Erschienen am 13.08.2014

Auch das könnte wahr sein

Hommage an den Geschichtenerzähler Jörg Steiner


EUR 19,90 Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Jörg Steiner ließ und lässt sich in keine Schablone pressen. Nicht als Person und auch nicht als Autor. Obwohl ein Schwergewicht der Schweizer Literatur, wurde und wird er immer noch als eher leichtfüßig wahrgenommen – was ihm keineswegs missfiel.
Auch das könnte wahr sein versammelt Vielschichtiges über ihne als Person und seine hinterlassenen Bücher. Freunde, Schriftstellerkollegen und Kenner des Werks – Peter Bichsel, Pedro Lenz, Dorothee Elmiger, Adolf Muschg, Anne Weber, Dieter Bachmann, Katja Lange-Müller und viele andere – zeichnen hier in Erinnerung an den 2013 verstorbenen Schridftsteller, ein Bild, das wahr sein könnte. Und Jörg Steiner selbst trägt zwei unveröffentlichte Texte bei, die das, was über ihn geschrieben wird, bestätigen – und dementieren.

Rolf Hubler lebt als Germanist und Literaturvermittler in der Westschweiz.

Hans Ruprecht ist Initiator bzw. Leiter verschiedener Literaturfestivals. Lebt in Bern.

»Das Buch ist eine gelungene Hommage. Das eigene Bild, das man sich von Steiner über die Jahre gemacht hat, gewinnt an Kontur und Tiefenschärfe.«

Fredi Lerch, Journal B