Gruss aus dem Gosteli-Archiv

Donnerstag, 23.9.2021, 18:00 – 20:00 Uhr
Gosteli-Stiftung, Altikofenstrasse 186, 3048 Worblaufen

Führung durch das Archiv der schweizerischen Frauenbewegung und Lesung aus Gruß aus der Küche mit Heidi Kronenberg (Herausgeberin) und Franziska Rogger (Autorin). Anschliessend Apéro. Anmeldung hier.

Literarische Wanderung mit Ruth Michel- und Konrad Richter

Samstag, 25.9.2021, 13:00 – 17:30 Uhr
Buchhandlung Gutenberg

Bereits traditionell ist die Wanderung in die Umgebung von Gossau. Wir starten bei der Buchhandlung und um ca. 17 Uhr werden wir mit einem Zvieri in der Stadtbibliothek Gossau, der Co-Veranstalterin, abschliessen. Dabei sind Ruth Michel Richter und Konrad Richter. Sie laden in ihren Büchern »Wandern wie gemalt« zu intensiven Begegnungen mit Giovanni Segantini, den drei Giacometti, Ernst Ludwig Kirchner, Alois Carigiet ein und stellen ihre Beziehung zur Region und ihre Bedeutung in der Kunstentwicklung ihrer Zeit vor. Den Abbildungen aus einer Zeitspanne von zweihundert Jahren stehen Konrad Richters aktuelle Fotografien gegenüber, was zu faszinierenden und überraschenden Einsichten führt. Preis inkl. Zvieri Fr. 20.–, Anmeldungen per Mail: kontakt@gutbuch.ch oder Telefon: +41 71 383 20 00

Cyril Stieger und Damir Imamovics: Lesung und Lieder über den Balkan

Samstag, 25.9.2021, 15:30 – 17:30 Uhr
Kreuzgang des Grossmünsters, Zürich

Cyril Stieger, der Balkanspezialist und Ex-Korrespondent der Neuen Zürcher Zeitung veröffentlicht bei uns diesen Herbst «Die Macht des Ethnischen; sichtbare und unsichtbare Trennlinien auf dem Balkan.» Zur Feier veranstaltet die Buchhandlung mille et deux feuilles eine Buchvernissage zusammen mit Damir Imamovics. Dessen einzigartiger Sevdah-Gesang ist der andere Teil dieser dem Leben, Leiden und den Freuden auf dem Balkan verschriebenen Veranstaltung.

Zum Ausklang der Veranstaltung lädt der Rotpunktverlag zu einem Apéro ein.

Tickets à CHF 28.- jetzt im Vorverkauf oder an der Abendkasse.

Buchvorstellung mit dem Autor Bruno Kern

Donnerstag, 30.9.2021, 20:00 – 21:30 Uhr
Kulturbahnhof Mörfelden, Bahnhofstraße 38, 64546 Mörfelden – Walldorf

Bruno Kern stellt im Kulturbahnhof (KuBa) von Mörfelden sein Buch “Das Märchen vom grünen Wachstum” vor und stellt die Frage: Wie schaffen wir eine solidarische Gesellschaft auf einer wesentlich schmaleren materiellen Ressourcenbasis? Der Ökosozialist zeigt in seinem Buch, dass ökologische Nachhaltigkeit den Kapitalismus und Industrialismus gleichermaßen infrage stellt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schreibende Paare: Annette Hug und Stefan Keller

Samstag, 2.10.2021, 19:30 – 21:00 Uhr
Literaturhaus Thurgau, Am Dorfplatz 1, CH-8274 Gottlieben

Annette Hugs «Tiefenlager» ist ein Roman über eine uns und künftige Generationen bedrohende Materie und Stefan Kellers «Spuren der Arbeit» eine historische Reportage über 200 Jahre Geschichte der Arbeit. Gallus Frei-Tomic moderiert ein literarisches Gespräch über ein Engagement miteinander und nebeneinander, eingetaucht in die Literatur, mit Kurzlesungen aus ihren Romanen. Weitere Informationen finden Sie hier. Anmeldung unter sekretariat@bodmanhaus.ch.

Bührle kommt! - Buchvernissage

Sonntag, 3.10.2021, 17:00 – 18:30 Uhr
Theater Neumarkt, Neumarkt 5, 8001 Zürich

Wie fand die durch Krieg, Vertreibung und Holocaust kontaminierte Kunstsammlung des Waffenfabrikanten Emil G. Bührle Einzug ins Kunsthaus Zürich – ein öffentliches Museum in einer rot-grün regierten Stadt? Erich Keller im Gespräch mit Lea Haller, Magazin «NZZ Geschichte», Historikerin. Begrüssung: Kaspar Surber, Wochenzeitung WOZ, Historiker. Buchvernissage präsentiert von WOZ und Rotpunktverlag.

Fabio Andina liest in Teufen

Dienstag, 26.10.2021, 19:30 – 21:00 Uhr
Hechtremise Teufen, Hechtstrasse, 9053 Teufen

Bei einer zweisprachigen Lesung (Italienisch-Deutsch) stellt Fabio Andina sein Buch “Tage mit Felice” bei der Lesegesellschaft Teufen vor. Weitere Informationen finden Sie hier.

Buchvorstellung von "Die Macht des Ethnischen" bei Zürich liest

Donnerstag, 28.10.2021, 19:30 – 21:00 Uhr
mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr, Glasmalergasse 6 8004 Zürich

Cyrill Stieger stellt in der Buchhandlung “mille et deux feuilles” sein neues Buch über die sichtbaren und unsichtbaren Trennlinien auf dem Balkan vor. Darin geht er der Frage nach, ob sich die im Krieg aufgerissenen ethnischen Grenzen verfestigt oder ob sie sich mit der neuen Generation wieder aufgeweicht haben. Die Instrumentalisierung und Manipulation von Erinnerungen sind aktuelle Fragen in Zeiten des erstarkten Nationalismus und zunehmender autoritärer Tendenzen. Cyrill Stieger nimmt uns mit auf seine Reise zu den Menschen, die auf seine Fragen antworten und verbindet diese anschaulich mit historischen und politischen Analysen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Open House beim Rotpunktverlag mit Quartierspaziergang

Freitag, 29.10.2021, 17:00 – 18:30 Uhr
Rotpunktverlag, Hohlstrasse 86a, 8004 Zürich

Wollen Sie wissen, wie der Rotpunktverlag funktioniert? Brennen Ihnen Fragen zu unserer Arbeit unter den Nägeln? Besuchen Sie uns auf einen Apéro im Verlag. Anschliessend können Sie Hannes Lindenmeyer, Autor und Quartierhistoriker, auf einen Rundgang durch das bewegte Quartier Aussersihl begleiten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Alexandre Hmine bei Zürich liest

Samstag, 30.10.2021, 14:00 – 15:30 Uhr
Schiffsteg, Bellevue, Bellevueplatz 8001 Zürich

Alexandre Hmine lässt in «Milchstrasse» (ausgezeichnet mit dem «Schweizer Literaturpreis 2019») mit starken Bildern und Momentaufnahmen eine Kindheit und Jugend vorbeiziehen, in der sich immer mehr ein Zwiespalt auftut. Moderation: Marina Villa. Deutsche Stimme: Armin Berger. Weitere Informationen finden Sie hier.

Gruss aus dem Gosteli-Archiv

Samstag, 30.10.2021, 14:00 – 16:00 Uhr
Gosteli-Stiftung, Altikofenstrasse 186, 3048 Worblaufen

Führung durch das Archiv der schweizerischen Frauenbewegung und Lesung aus Gruß aus der Küche mit Rita Jost (Herausgeberin) und Nora Ryser (Autorin). Anschliessend Apéro. Anmeldung hier.

Buchvernissage für «Die Unsichtbaren» bei Zürich liest

Samstag, 30.10.2021, 17:00 – 18:30 Uhr
KOSMOS (Forum EG), Lagerstrasse 104, 8004 Zürich

Über 100’000 Sans-Papiers leben in der Schweiz, oft versteckt und prekär. In ihrem neuen Buch porträtieren Tanja Polli (Text) und Ursula Markus (Fotos) diese Unsichtbaren. An der Buchvernissage im KOSMOS lesen und diskutieren die Autorinnen mit Bea Schwager (Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich) und Weimar Arnez (ehemaliger Sans-Papiers). Weitere Informationen finden Sie hier.

Rudolf Bussmann liest am Buchfestival Olten

Freitag, 5.11.2021, 20:30 – 21:00 Uhr
Kulturzentrum Schützi, Schützenmattweg 15, 4006 Olten

Rudolf Bussmann präsentiert sein Reiseessay “Herbst in Nordkorea” auf dem Laufsteg der Buchneuheiten, der im Rahmen des Buchfestival Olten stattfindet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Alexandre Hmine bei BuchBasel

Samstag, 6.11.2021, 11:00 – 13:30 Uhr
Volkshaus, Galeriesaal, Rebgasse, 12-14, 4058, Basel

«Milchstrasse» (Rotpunktverlag, 2021) ist Marina Gallis Übersetzung von Alexandre Hmines Erstlingsroman aus dem Italienischen, für welchen er 2019 mit einem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Episodisch wird aus dem Leben eines Heranwachsenden berichtet, der im Tessin geboren ist und bei einer liebevollen Pflegemutter aufwächst – dessen Wurzeln jedoch in Marokko liegen. Er kommt in Kontakt mit seiner leiblichen Mutter, seinen Verwandten, deren Sprache und einer Kultur, die er nicht gekannt hat, die aber grosse Fragen nach seiner Identität aufwirft. Mit Marina Galli (Übersetzung), Mario Fuchs (Lesung) und Ruth Gantert (Moderation). Weitere Informationen finden Sie hier.

SWIPS @ BuchBasel: Reise in ein verschlossenes Land

Samstag, 6.11.2021, 12:30 – 14:00 Uhr
Jazzcampus Club, Utengasse 15, 4058, Basel

Wie funktionieren eine Kunstgalerie, eine Englischklasse, eine Sonderwirtschaftszone in Nordkorea? 2018 besuchte der Basler Schriftsteller Rudolf Bussmann den abgeschotteten Staat. Seine Tagesnotizen und sein Hintergrundwissen verdichtete er zu einem bildstarken, berührenden und nachdenklichen Reiseessay. «Herbst in Nordkorea» zeigt ein Land voller Schönheit und Rätsel, mit einer unbewältigten Vergangenheit und einer ungewissen Zukunft. Lesung und Gespräch zwischen dem Autor und der Lektorin Christiane Schmidt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Beatrice Schmid liest in Riehen

Mittwoch, 10.11.2021, 20:00 – 21:30 Uhr
Arena, Kirchplatz 7, 4125 Riehen

Beatrice Schmid liest aus ihrem Buch “Du weisst mich jetzt zu finden in Raum und Zeit” und wird von Valentin Herzog moderiert. Anmeldung hier.

Alexandre Hmine bei der Schaffhauser Buchwoche

Freitag, 12.11.2021, 19:30 – 21:00 Uhr
Stadtbibliothek Schaffhausen, Münstergasse 1, 8200 Schaffhausen

Alexandre Hmine liest aus seinem Debüt “Milchstrasse” und wird von seiner Übersetzerin Marina Galli moderiert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Faszination Kommunismus. Schweizer Frauen in Stalins Sowjetunion, 1929 –1953

Mittwoch, 24.11.2021, 18:00 – 19:30 Uhr
Universitätsbibliothek Basel, Vortragssaal (1. Stock), Schönbeinstrasse 18-20, 4056 Basel

Was zog Schweizer Frauen in die Sowjetunion unter Stalin und wie prägte dies ihre Biografie? Unterschied sich ihr Blick auf die UdSSR von jenem ihrer männlichen Zeitgenossen? Diese Fragen diskutieren Fenja Läser, Rhea Rieben und Beatrice Schmid mit Blick auf die Biografien von Ella Maillart (1903 –1997), Paula Schmid (1902 –1973) und Lili Schmidt (1900 –1986). Weitere Informationen finden Sie hier.

Gruss aus dem Gosteli-Archiv

Freitag, 26.11.2021, 17:30 – 19:30 Uhr
Gosteli-Stiftung, Altikofenstrasse 186, 3048 Worblaufen

Führung durch das Archiv der schweizerischen Frauenbewegung und Lesung aus Gruß aus der Küche mit Rita Jost, Heidi Kronenberg (Herausgeberinnen) und Simona Isler (Autorin). Anschliessend Apéro. Anmeldung hier.

Alexandre Hmine in Bern

Mittwoch, 8.12.2021, 19:00 – 21:00 Uhr
Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

Alexandre Hmine stellt sein preisgekröntes Buch »Milchstraße« im Haus der Religionen, Europaplatz 1, Bern vor.

Simon Deckert liest aus »Siebenmeilenstiefel«

Mittwoch, 8.12.2021, 19:30 – 21:00 Uhr
GZ Hottingen

Simon Deckert ist beim literarischen Club Zürich zu Gast und stellt sein Romandebüt Siebenmeilenstiefel vor. Moderation: Felix Ghezzi. Mehr Infos zum Club hier