Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
CHF 0,00
Zur Kasse
Andreas zumach

Diskussion mit Andreas Zumach im RomeroHaus in Luzern

Montag, 23.10.2017, 19:30 – 21:00 Uhr
Andreas zumach

Politik aktuell – zu Gast bei Andreas Zumach Ist die Demokratie noch zu retten? Andreas Zumach, Völkerrechtsexperte, UNO-Korrespondent und Rotpunkt-Autor, im Gespräch mit Samira Marti, Vizepräsidentin der SP Baselland, und Holger Schatz, wissenschaftlicher Redaktor beim Denknetz und Gewerkschaftssekretär von Nautilus | Eintritt Fr. 18.-/15.-

Zum Veranstaltungsflyer

Politik aktuell – zu Gast bei Andreas Zumach Ist die Demokratie noch zu retten? Andreas Zumach, Völkerrechtsexperte, UNO-Korrespondent und Rotpunkt-Autor, im Gespräch mit Samira Marti, Vizepräsidentin der SP Baselland, und Holger Schatz, wissenschaftlicher Redaktor beim Denknetz und Gewerkschaftssekretär von Nautilus | Eintritt Fr. 18.-/15.-

Zum Veranstaltungsflyer


Landluft

Daniela Schwegler im Alpinen Museum in Bern

Mittwoch, 25.10.2017, 19:00 – 21:00 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show. Details unter alpinesmuseum.ch

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show. Details unter alpinesmuseum.ch


Landluft

Daniela Schwegler in Russikon

Donnerstag, 26.10.2017, 00:00 – 00:00 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.


Granada grischun

Romana Ganzoni bei »Zürich liest« in Küsnacht

Donnerstag, 26.10.2017, 19:15 – 21:00 Uhr
Granada grischun

Die Autorin aus Celerina liest aus ihrem Debüt Granada Grischun und berichtet aus ihrer Schreibstube. Die Akkordeonistin Manuela Zampatti umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Eintritt: CHF 15.– Telefonische Reservation bei der Buchhandlung: 044 910 41 38, Reservation per Mail: mail@wolf.ch

Die Autorin aus Celerina liest aus ihrem Debüt Granada Grischun und berichtet aus ihrer Schreibstube. Die Akkordeonistin Manuela Zampatti umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Eintritt: CHF 15.– Telefonische Reservation bei der Buchhandlung: 044 910 41 38, Reservation per Mail: mail@wolf.ch


Es soll dort sehr gut sein

Sibylle Elam bei »Zürich liest«

Donnerstag, 26.10.2017, 19:30 – 21:00 Uhr
Es soll dort sehr gut sein

Lesung und Gespräch mit Sibylle Elam zu ihrem Buch »Es soll dort sehr gut sein«. Moderation: Michael Guggenheimer. Eintritt frei (Kollekte). Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden.

Lesung und Gespräch mit Sibylle Elam zu ihrem Buch »Es soll dort sehr gut sein«. Moderation: Michael Guggenheimer. Eintritt frei (Kollekte). Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden.


Open House bei »Zürich liest«

Freitag, 27.10.2017, 17:00 – 18:00 Uhr

Politisches Sachbuch, engagiertes Wanderbuch und Literatur der Edition Blau – so vielseitig ist das Programm des Rotpunktverlags. Sehen Sie hinter die Kulissen, gewinnen Sie Einblick in den Entstehungsprozess vom Manuskript zum Buch und lassen Sie sich von einem Special Guest überraschen. Eintritt frei. Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden.

Politisches Sachbuch, engagiertes Wanderbuch und Literatur der Edition Blau – so vielseitig ist das Programm des Rotpunktverlags. Sehen Sie hinter die Kulissen, gewinnen Sie Einblick in den Entstehungsprozess vom Manuskript zum Buch und lassen Sie sich von einem Special Guest überraschen. Eintritt frei. Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden.


Viceversa 11

Viceversa »Diebeslust« bei »Zürich liest«

Freitag, 27.10.2017, 18:00 – 19:00 Uhr
Viceversa 11

Emmy Hennings und Friedrich Glauser kannten das Gefängnis von innen. Schuld und Sühne, Freiheit und Gefangenschaft spielen in ihren Texten eine wichtige Rolle. Wurden die beiden zu Recht des Diebstahls bezichtigt? An Friedrich Glausers Grab sprechen sie mit Christa Baumberger über ihre Erfahrung. Eintritt frei. Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden.

Emmy Hennings und Friedrich Glauser kannten das Gefängnis von innen. Schuld und Sühne, Freiheit und Gefangenschaft spielen in ihren Texten eine wichtige Rolle. Wurden die beiden zu Recht des Diebstahls bezichtigt? An Friedrich Glausers Grab sprechen sie mit Christa Baumberger über ihre Erfahrung. Eintritt frei. Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden.


Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler und Laurie Penny in Basel

Freitag, 27.10.2017, 19:30 – 21:00 Uhr
Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler (Wir waren doch mal Feministinnen ) und Laurie Penny diskutieren über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann. Moderation (eng.): Corina Caduff, Lesung (dt.): Oriana Schrage. Eine Kooperation zwischen dem Internationalen Literaturfestival BuchBasel, der Volksbühne und Philosophicum.

Andi Zeisler (Wir waren doch mal Feministinnen ) und Laurie Penny diskutieren über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann. Moderation (eng.): Corina Caduff, Lesung (dt.): Oriana Schrage. Eine Kooperation zwischen dem Internationalen Literaturfestival BuchBasel, der Volksbühne und Philosophicum.


Landluft

Daniela Schwegler in Frauenfeld

Samstag, 28.10.2017, 10:30 – 12:00 Uhr
Landluft

Matinée-Lesung aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt mit Daniela Schwegler. Begleitet von einer Foto-Show und Musik der Sängerin und Improvisations-Jodlerin Sonja Morgenegg.

Matinée-Lesung aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt mit Daniela Schwegler. Begleitet von einer Foto-Show und Musik der Sängerin und Improvisations-Jodlerin Sonja Morgenegg.


Viceversa 11

Viceversa »Diebeslust« bei »Zürich liest«

Samstag, 28.10.2017, 18:00 – 19:00 Uhr
Viceversa 11

Alexander Markin, 1975 in Moskau geboren, lebt in Zürich. Er hat bereits drei Bände seines Tagebuchs veröffentlicht. Marion Graf stellt den tragikomischen und melancholischen Text vor, den sie auszugsweise für Viceversa ins Französisch übersetzte. Autor und Übersetzerin lesen und diskutieren. Eintritt frei. Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden.

Alexander Markin, 1975 in Moskau geboren, lebt in Zürich. Er hat bereits drei Bände seines Tagebuchs veröffentlicht. Marion Graf stellt den tragikomischen und melancholischen Text vor, den sie auszugsweise für Viceversa ins Französisch übersetzte. Autor und Übersetzerin lesen und diskutieren. Eintritt frei. Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden.


SWIPS-Party im sphères

Samstag, 28.10.2017, 19:00 – 02:00 Uhr

10 Jahre SWIPS, die Swiss Independent Publishers feiern mit Drinks und DJs!

Samstag, 28. Oktober 2017 19.00 Uhr bis 2.00 Uhr sphères, Hardturmstrasse 66, 8005 Zürich Eintritt frei - Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

DJs Susanne Schenzle & Viktoria Dimitrova Popova (Ink Press) Lightning Leitess (Lucien Leitess, Unionsverlag) bumbum (Matthias Burki, Menschenversand) Ninsei Neon (André Gstettenhofer, Salis + lectorbooks) Plüschohr (Michel Gilgen, Salis + Edition Patrick Frey)

10 Jahre SWIPS, die Swiss Independent Publishers feiern mit Drinks und DJs!

Samstag, 28. Oktober 2017 19.00 Uhr bis 2.00 Uhr sphères, Hardturmstrasse 66, 8005 Zürich Eintritt frei - Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

DJs Susanne Schenzle & Viktoria Dimitrova Popova (Ink Press) Lightning Leitess (Lucien Leitess, Unionsverlag) bumbum (Matthias Burki, Menschenversand) Ninsei Neon (André Gstettenhofer, Salis + lectorbooks) Plüschohr (Michel Gilgen, Salis + Edition Patrick Frey)


Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler und Laurie Penny bei »Zürich liest«

Samstag, 28.10.2017, 20:00 – 22:00 Uhr
Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler (Wir waren doch mal Feministinnen) und Laurie Penny diskutieren über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann. Moderation (eng.): Franziska Schutzbach, Lesung (dt.): Oriana Schrage. Eintritt: CHF 30.– (25.–) Tickets unter: Theater Neumarkt

Andi Zeisler (Wir waren doch mal Feministinnen) und Laurie Penny diskutieren über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann. Moderation (eng.): Franziska Schutzbach, Lesung (dt.): Oriana Schrage. Eintritt: CHF 30.– (25.–) Tickets unter: Theater Neumarkt


Mundstucke

Frühstücksmatinée mit Samuel Herzog bei »Zürich liest«

Sonntag, 29.10.2017, 10:30 – 12:00 Uhr
Mundstucke

Samuel Herzog macht Erdbeere, Kohlrabi, Rinderherz und Co. zu Protagonisten seiner Texte und fördert, aus einem ungeheuren Wissensschatz und überbordender Fantasie schöpfend, aus der Alltäglichkeit unserer Kochtöpfe noch die unerwartetsten Geschichten zutage.

Samuel Herzog liest aus seinem Buch Mundstücke, dazu gibt es Frühstück im traditionsreichen Café Odeon. Tickets inkl. Frühstück: Fr. 45.–. Anmeldung unter: www.starticket.ch

Samuel Herzog macht Erdbeere, Kohlrabi, Rinderherz und Co. zu Protagonisten seiner Texte und fördert, aus einem ungeheuren Wissensschatz und überbordender Fantasie schöpfend, aus der Alltäglichkeit unserer Kochtöpfe noch die unerwartetsten Geschichten zutage.

Samuel Herzog liest aus seinem Buch Mundstücke, dazu gibt es Frühstück im traditionsreichen Café Odeon. Tickets inkl. Frühstück: Fr. 45.–. Anmeldung unter: www.starticket.ch


Fur immer juliette

S. Corinna Bille-Matinée mit Musik bei »Zürich liest«

Sonntag, 29.10.2017, 11:00 – 12:30 Uhr
Fur immer juliette

Weltliteratur aus dem Wallis: In Für immer Juliette – nun erstmals auf Deutsch – erzählt Corinna Bille archaisch und doch modern von den Spielarten der Liebe. Ob es um die unmögliche Liebe geht, die verbotene, die enttäuschte Liebe – bei Corinna Bille ist sie immer obsessiv. Das Gras, der Sand, der Fluss, der Schnee, die Nacht wühlen auf oder besänftigen. Corinna Bille sticht mit ihren erdgebundenen, lebensklugen Erzählungen und verwegenen Darstellungen von körperlichem Begehren aus ihrer Zeit und der Walliser Bergwelt heraus und stellt ihren Ruf als Autorin von Weltrang unter Beweis. Einführung: Felix Schneider, Lesung: Regula Imboden, Musik: Hipp Mathis

Eintritt: CHF 25.– (20.–) Tickets unter: www.starticket.ch

Weltliteratur aus dem Wallis: In Für immer Juliette – nun erstmals auf Deutsch – erzählt Corinna Bille archaisch und doch modern von den Spielarten der Liebe. Ob es um die unmögliche Liebe geht, die verbotene, die enttäuschte Liebe – bei Corinna Bille ist sie immer obsessiv. Das Gras, der Sand, der Fluss, der Schnee, die Nacht wühlen auf oder besänftigen. Corinna Bille sticht mit ihren erdgebundenen, lebensklugen Erzählungen und verwegenen Darstellungen von körperlichem Begehren aus ihrer Zeit und der Walliser Bergwelt heraus und stellt ihren Ruf als Autorin von Weltrang unter Beweis. Einführung: Felix Schneider, Lesung: Regula Imboden, Musik: Hipp Mathis

Eintritt: CHF 25.– (20.–) Tickets unter: www.starticket.ch


Mahlstrom

Sofalesung mit Yael Inokai bei »Zürich liest«

Sonntag, 29.10.2017, 18:00 – 21:00 Uhr
Mahlstrom

Zu Gast auf dem Sofa von Brigitte Bolz und Walter Steurer an der Hadlaubstrasse 137 in Zürich: Yael Inokai liest aus ihrem neuen Roman Mahlstrom.

Am Anfang steht Barbara. Barbara, die sich mit zweiundzwanzig im Fluss ertränkt. Mit einer feinen poetischen Sprache erzählt Inokai in «Mahlstrom» die Geschichte sechs junger Menschen, die in einer dicht verwobenen Dorfgemeinschaft aufgewachsen sind. Zugleich geschützt und bedroht von den engen Banden des Dorfes, sind die sechs Protagonisten im Erwachsenenleben angekommen. Dennoch stecken sie noch immer knietief in ihrer Kindheit und unter den schönen Erinnerungen an das Jagen über die Felder oder jenes Streichholzspiel auf dem Pausenhof liegt etwas anderes, Unausgesprochenes begraben: In einer unbeobachteten Nacht verübten sie gemeinsam ein Gewaltverbrechen. Über zehn Jahre danach bringt Barbaras Selbstmord einen Stein ins Rollen und zwingt die Übriggebliebenen, sich dem Geschehenen zu stellen.

Moderation: Nora Zukker. Eintritt: CHF 12.– (8.–)

Keine Tickets, nur Reservation unter www.sofalesungen.ch

Zu Gast auf dem Sofa von Brigitte Bolz und Walter Steurer an der Hadlaubstrasse 137 in Zürich: Yael Inokai liest aus ihrem neuen Roman Mahlstrom.

Am Anfang steht Barbara. Barbara, die sich mit zweiundzwanzig im Fluss ertränkt. Mit einer feinen poetischen Sprache erzählt Inokai in «Mahlstrom» die Geschichte sechs junger Menschen, die in einer dicht verwobenen Dorfgemeinschaft aufgewachsen sind. Zugleich geschützt und bedroht von den engen Banden des Dorfes, sind die sechs Protagonisten im Erwachsenenleben angekommen. Dennoch stecken sie noch immer knietief in ihrer Kindheit und unter den schönen Erinnerungen an das Jagen über die Felder oder jenes Streichholzspiel auf dem Pausenhof liegt etwas anderes, Unausgesprochenes begraben: In einer unbeobachteten Nacht verübten sie gemeinsam ein Gewaltverbrechen. Über zehn Jahre danach bringt Barbaras Selbstmord einen Stein ins Rollen und zwingt die Übriggebliebenen, sich dem Geschehenen zu stellen.

Moderation: Nora Zukker. Eintritt: CHF 12.– (8.–)

Keine Tickets, nur Reservation unter www.sofalesungen.ch


Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler in München

Montag, 30.10.2017, 19:00 – 22:00 Uhr
Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler, Autorin von Wir waren doch alle mal Feministinnen, Gründerin und Herausgeberin des Bitch Magazine in den USA, spricht über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann. Moderation: Susanne Klingner. In Kooperation mit Bavarian American Academy, Bavarian Center for Transatlantic Relations und Frauenstudien München. Reservierung erbeten: info@frauenstudien-muenchen.de. Zur Veranstaltung

Andi Zeisler, Autorin von Wir waren doch alle mal Feministinnen, Gründerin und Herausgeberin des Bitch Magazine in den USA, spricht über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann. Moderation: Susanne Klingner. In Kooperation mit Bavarian American Academy, Bavarian Center for Transatlantic Relations und Frauenstudien München. Reservierung erbeten: info@frauenstudien-muenchen.de. Zur Veranstaltung


Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler in Berlin

Dienstag, 31.10.2017, 19:00 – 21:00 Uhr
Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler, Autorin von Wir waren doch alle mal Feministinnen, Gründerin und Herausgeberin des Bitch Magazine in den USA, spricht über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann. Moderation: Stefanie Lohaus (Chefredakteurin Missy Magazin). Eintritt frei.

Andi Zeisler, Autorin von Wir waren doch alle mal Feministinnen, Gründerin und Herausgeberin des Bitch Magazine in den USA, spricht über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann. Moderation: Stefanie Lohaus (Chefredakteurin Missy Magazin). Eintritt frei.


Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler in Hamburg

Mittwoch, 1.11.2017, 19:00 – 22:00 Uhr
Wir waren doch mal feministinnen

Andi Zeisler, Autorin von Wir waren doch alle mal Feministinnen, Gründerin und Herausgeberin des Bitch Magazine in den USA, spricht über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann.

Andi Zeisler, Autorin von Wir waren doch alle mal Feministinnen, Gründerin und Herausgeberin des Bitch Magazine in den USA, spricht über die brennenden Themen unserer Zeit, über Macht, Einfluss, Umverteilung, Fairness und darüber, was Feminismus heute sein kann.


Mahlstrom

Yael Inokai liest aus »Mahlstrom« in Berlin

Donnerstag, 2.11.2017, 19:00 – 21:00 Uhr
Mahlstrom

Eine Lesung aus Yael Inokais neu erschienenem Roman Mahlstrom findet am 2. November um 19:00 im Atelier der Autorin an der Ebersstrasse 66 in Schöneberg (S Bahn Schöneberg Ausgang Ebersstraße) in Berlin statt. Moderiert wird der freudige Anlass – mit Gespräch, Wein, Häppchen und Büchern – von Lea Schneider.

Eine Lesung aus Yael Inokais neu erschienenem Roman Mahlstrom findet am 2. November um 19:00 im Atelier der Autorin an der Ebersstrasse 66 in Schöneberg (S Bahn Schöneberg Ausgang Ebersstraße) in Berlin statt. Moderiert wird der freudige Anlass – mit Gespräch, Wein, Häppchen und Büchern – von Lea Schneider.


Landluft

Daniela Schwegler in Belp

Donnerstag, 2.11.2017, 19:30 – 22:00 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.


Landluft

Daniela Schwegler in Muri/AG

Sonntag, 5.11.2017, 10:00 – 12:00 Uhr
Landluft

Matinée-Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show und Puurezmorge.

Matinée-Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show und Puurezmorge.


Landluft

Daniela Schwegler an der »BergBuchBrig«

Freitag, 10.11.2017, 15:00 – 17:00 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest aus ihrem neusten Buch Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show. Weitere Informationen demnächst auf: http://www.bergbuchbrig.ch/

Daniela Schwegler liest aus ihrem neusten Buch Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show. Weitere Informationen demnächst auf: http://www.bergbuchbrig.ch/


Yael pieren

Yael Inokai liest an der »BuchBasel«

Samstag, 11.11.2017, 14:30 – 15:30 Uhr
Yael pieren

Yael Inokai liest aus ihrem neuen Roman Mahlstrom im Rahmen des Swips-Auftritts an der BuchBasel in der GGG Stadtbibliothek Basel, Schmiedenhof 3. Stock.

Yael Inokai liest aus ihrem neuen Roman Mahlstrom im Rahmen des Swips-Auftritts an der BuchBasel in der GGG Stadtbibliothek Basel, Schmiedenhof 3. Stock.


Granada grischun

Romana Ganzoni an der »BuchBasel«

Samstag, 11.11.2017, 15:30 – 16:30 Uhr
Granada grischun

Im Rahmen der Debütantenrunde stellt Roman Ganzoni in Basel ihren Erzählband Granada Grischun vor.

Im Rahmen der Debütantenrunde stellt Roman Ganzoni in Basel ihren Erzählband Granada Grischun vor.


Granada grischun

Romana Ganzoni an der »BuchBasel«

Samstag, 11.11.2017, 22:00 – 23:00 Uhr
Granada grischun

Romana Ganzoni liest im Rahmen der »BuchBasel« aus ihrem Erstling Granada Grischun auf der Beizentour Shot Stories. Sie liest im Sääli des Restaurants »zum goldenen Fass« um 22.00 Uhr.

Romana Ganzoni liest im Rahmen der »BuchBasel« aus ihrem Erstling Granada Grischun auf der Beizentour Shot Stories. Sie liest im Sääli des Restaurants »zum goldenen Fass« um 22.00 Uhr.


Landluft

Landluft im Kino Roxy in Romanshorn

Sonntag, 12.11.2017, 11:00 – 13:00 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest aus ihrem neuen Buch, dem Bestseller »Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt« und zeigt dazu eindrückliche Fotos aus ihrem Buch auf Grossleinwand.

In Zusammenarbeit mit den Landfrauen Romanshorn-Salmsach, der Gemeindebibliothek Romanshorn und dem Bücherladen Häderli Amriswil.

Eine literarische Sonntagsmatinee nicht nur für Menschen, die es selber in die Natur und z’Berg zieht, sondern auch für all jene, die gerne mal einen Blick ins Leben der Frauen am Berg werfen und sich dazu in magisch schöne Bilder-Welten entführen lassen möchten.

Daniela Schwegler liest aus ihrem neuen Buch, dem Bestseller »Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt« und zeigt dazu eindrückliche Fotos aus ihrem Buch auf Grossleinwand.

In Zusammenarbeit mit den Landfrauen Romanshorn-Salmsach, der Gemeindebibliothek Romanshorn und dem Bücherladen Häderli Amriswil.

Eine literarische Sonntagsmatinee nicht nur für Menschen, die es selber in die Natur und z’Berg zieht, sondern auch für all jene, die gerne mal einen Blick ins Leben der Frauen am Berg werfen und sich dazu in magisch schöne Bilder-Welten entführen lassen möchten.


Autopsie des vaters

Pascale Kramer auf der »BuchBasel«

Sonntag, 12.11.2017, 14:00 – 15:00 Uhr
Autopsie des vaters

Die in diesem Jahr mit dem Schweizer Grand Prix Literatur ausgezeichnete Autorin Pascale Kramer kommt mit ihrem neuen Roman Autopsie des Vaters aufs Basler Literaturfestival. Einführung und Gespräch: Peter Burri.

Die in diesem Jahr mit dem Schweizer Grand Prix Literatur ausgezeichnete Autorin Pascale Kramer kommt mit ihrem neuen Roman Autopsie des Vaters aufs Basler Literaturfestival. Einführung und Gespräch: Peter Burri.


Autopsie des vaters

Pascale Kramer in Freiburg/Br.

Autopsie des vaters

Die Trägerin des Schweizer Grand Prix Literatur, Pascale Kramer, stellt ihren neuen Roman Autopsie des Vaters vor, der in diesem Herbst in der Übersetzung von Andrea Spingler auf Deutsch erschienen ist.

Die Trägerin des Schweizer Grand Prix Literatur, Pascale Kramer, stellt ihren neuen Roman Autopsie des Vaters vor, der in diesem Herbst in der Übersetzung von Andrea Spingler auf Deutsch erschienen ist.


Autopsie des vaters

Pascale Kramer in Zürich

Dienstag, 14.11.2017, 19:30 – 21:00 Uhr
Autopsie des vaters

Pascale Kramer stellt ihren neuen Roman Autopsie des Vaters vor. Die Übersetzerin Andrea Spingler liest die deutschen Passagen. Weitere Informationen folgen.

Pascale Kramer stellt ihren neuen Roman Autopsie des Vaters vor. Die Übersetzerin Andrea Spingler liest die deutschen Passagen. Weitere Informationen folgen.


Es soll dort sehr gut sein

Sibylle Elam in St. Gallen

Donnerstag, 16.11.2017, 20:00 – 22:00 Uhr
Es soll dort sehr gut sein

Lesung und Gespräch mit Sibylle Elam zu ihrem Buch «Es soll dort sehr gut sein». Moderation: Michael Guggenheimer.

Lesung und Gespräch mit Sibylle Elam zu ihrem Buch «Es soll dort sehr gut sein». Moderation: Michael Guggenheimer.


Autopsie des vaters

Salon Swips – Bücher im Gespräch an der Literaare Herbstlese in Thun

Samstag, 18.11.2017, 12:00 – 13:00 Uhr
Autopsie des vaters

Vier Menschen aus der Welt der Literatur – Monika Hofmann, Judith Keller, Samuel Moser und Daniel Rothenbühler – haben sich die aktuellen Programme der unabhängigen Verlage angesehen und diskutieren miteinander über vier belletristische Neuerscheinungen. Von Samuel Moser wird Pascale Kramers neuer Roman Autopsie des Vaters zur Besprechung in die Runde gebracht.

Vier Menschen aus der Welt der Literatur – Monika Hofmann, Judith Keller, Samuel Moser und Daniel Rothenbühler – haben sich die aktuellen Programme der unabhängigen Verlage angesehen und diskutieren miteinander über vier belletristische Neuerscheinungen. Von Samuel Moser wird Pascale Kramers neuer Roman Autopsie des Vaters zur Besprechung in die Runde gebracht.


Granada grischun

Lesung mit Romana Ganzoni am »Literaare Herbsttag«

Samstag, 18.11.2017, 13:00 – 14:00 Uhr
Granada grischun

Romana Ganzoni liest am »Literaare Herbsttag« aus ihrem Erzählband Granada Grischun auf dem Marktplatz in Thun.

Romana Ganzoni liest am »Literaare Herbsttag« aus ihrem Erzählband Granada Grischun auf dem Marktplatz in Thun.


Mahlstrom

Yael Inokai liest am »Literaare Herbsttag« in Thun

Samstag, 18.11.2017, 17:00 – 18:00 Uhr
Mahlstrom

Yael Inokai liest am »Literaare Herbsttag« aus ihrem neuen Roman Mahlstrom um 17.00 Uhr auf dem Marktplatz in Thun.

Yael Inokai liest am »Literaare Herbsttag« aus ihrem neuen Roman Mahlstrom um 17.00 Uhr auf dem Marktplatz in Thun.


Landluft

Daniela Schwegler in Langenthal

Dienstag, 5.12.2017, 19:45 – 22:00 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto Show und Musik mit Sängerin und Improvisations-Jodlerin Sonja Morgenegg.

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto Show und Musik mit Sängerin und Improvisations-Jodlerin Sonja Morgenegg.


Landluft

Daniela Schwegler in St. Gallen

Montag, 11.12.2017, 10:00 – 12:00 Uhr
Landluft

Matinée-Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.

Matinée-Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.


Landluft

Daniela Schwegler in Innsbruck

Montag, 11.12.2017, 19:30 – 22:00 Uhr
Landluft

Zum Internationalen Tag der Berge, veranstaltet von der Alpenkonvention, ist Daniela Schwegler zu Gast in der Wagnerschen Buchhandlung in Innsbruck, zusammen mit Frank Schäfer. Die Autorin wird aus ihrem Buch Landluft lesen, begleitet von Fotos aus dem Buch auf Großleinwand. Weitere Informationen folgen: www.wagnersche.at

Zum Internationalen Tag der Berge, veranstaltet von der Alpenkonvention, ist Daniela Schwegler zu Gast in der Wagnerschen Buchhandlung in Innsbruck, zusammen mit Frank Schäfer. Die Autorin wird aus ihrem Buch Landluft lesen, begleitet von Fotos aus dem Buch auf Großleinwand. Weitere Informationen folgen: www.wagnersche.at


Autopsie des vaters

Pascale Kramer in Göttingen

Donnerstag, 14.12.2017, 00:00 – 00:00 Uhr
Autopsie des vaters

Pascale Kramer liest aus ihrem neuen Roman Autopsie des Vaters. Einführung und Gespräch: Martin Zingg

Pascale Kramer liest aus ihrem neuen Roman Autopsie des Vaters. Einführung und Gespräch: Martin Zingg


Es soll dort sehr gut sein

Lesung mit Sibylle Elam in Rüti

Mittwoch, 17.1.2018, 19:30 – 21:00 Uhr
Es soll dort sehr gut sein

Sibylle Elam liest aus ihrem Buch »Es soll dort sehr gut sein«. Eine Familiengeschichte zwischen Flucht, Vernichtung und Ankunft.

Sibylle Elam liest aus ihrem Buch »Es soll dort sehr gut sein«. Eine Familiengeschichte zwischen Flucht, Vernichtung und Ankunft.


Landluft

Daniela Schwegler in Schlieren

Sonntag, 21.1.2018, 20:00 – 22:00 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.


Landluft

»Landluft» mitten in Zürich

Mittwoch, 24.1.2018, 19:30 – 21:30 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest im Kulturhaus Helferei in der Zürcher Altstadt aus ihrem Buch Landluft, Bergbäuerinnen im Porträt und zeigt Bilder dazu auf Grossleinwand.

Daniela Schwegler liest im Kulturhaus Helferei in der Zürcher Altstadt aus ihrem Buch Landluft, Bergbäuerinnen im Porträt und zeigt Bilder dazu auf Grossleinwand.


Granada grischun

»Risotto und rote Geschichten« mit Romana Ganzoni

Samstag, 3.2.2018, 18:00 – 21:00 Uhr
Granada grischun

Beim traditionellen Risottoessen der SP Zürich liest die Rotpunkt-Autorin Romana Ganzoni einzelne Erzählungen aus ihrem Band Granada Grischun.

Beim traditionellen Risottoessen der SP Zürich liest die Rotpunkt-Autorin Romana Ganzoni einzelne Erzählungen aus ihrem Band Granada Grischun.


Landluft

Daniela Schwegler in Speicher, AR

Donnerstag, 22.2.2018, 19:30 – 22:00 Uhr
Landluft

Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.

Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.


Landluft

Daniela Schwegler in Heldswil

Sonntag, 25.2.2018, 00:00 – 00:00 Uhr
Landluft

Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.

Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.


Landluft

Daniela Schwegler in Rapperswil

Donnerstag, 8.3.2018, 00:00 – 00:00 Uhr
Landluft

Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.

Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.


Mahlstrom

Mit »Mahlstrom« an der »Erzählzeit ohne Grenzen«

Sonntag, 8.4.2018, 00:00 – 00:00 Uhr
Mahlstrom

Yael Inokai liest an der »Erzählzeit ohne Grenzen«, einem Literaturfestival in der Region zwischen Bodensee und Rheinfall, welches Lesungen diesseits und jenseits der deutsch-schweizerischen Grenze auf dem Programm hat. Inokai liest zweimal: einmal in Singen, einmal in Schaffhausen… Details folgen.

Yael Inokai liest an der »Erzählzeit ohne Grenzen«, einem Literaturfestival in der Region zwischen Bodensee und Rheinfall, welches Lesungen diesseits und jenseits der deutsch-schweizerischen Grenze auf dem Programm hat. Inokai liest zweimal: einmal in Singen, einmal in Schaffhausen… Details folgen.


Landluft

Daniela Schwegler in Baar

Dienstag, 17.4.2018, 20:15 – 22:00 Uhr
Landluft

Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.

Lesung mit Daniela Schwegler aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show.


Landluft

Daniela Schwegler in Niederglatt

Mittwoch, 18.4.2018, 19:30 – 21:00 Uhr
Landluft

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show und Musik vom Bündner Singer&Songwriter Pascal Gamboni.

Daniela Schwegler liest aus Landluft. Bergbäuerinnen im Porträt. Mit Foto-Show und Musik vom Bündner Singer&Songwriter Pascal Gamboni.