Neuerscheinungen

26. Juli 2021

Wolfgang Hafner verstorben


Unser Autor, der Wirtschaftshistoriker Wolfgang Hafner, ist am 26. Juli verstorben. Er war ein unermüdlicher Kämpfer für mehr soziale Gerechtigkeit. Nach den beiden Veröffentlichungen »Im Strudel der Finanzmärkte. Pensionskassen in der Schweiz« (2004) und »Dort oben die Freiheit. Streifzüge durch den Solothurner Jura« (2005) steuerte er 2015 dem »Schwarzbuch Bührle« zwei substanzielle Beiträge bei. Darüber hinaus hat er in den letzten Jahren intensive Recherchen über Emil G. Bührles Lizenzeinnahmen aus Zwangsarbeiterlagern in Nazi-Deutschland betrieben. Gleichzeitig hat er sich immer wieder in der Lokalpoitik engagiert. Sein fundiertes Wissen und sein bärbeißiger Humor werden fehlen.

»Der zweite Tod der Rosa Luxemburg« – W. Hafner auf infosperber

SWR2 lesenswert:

»Schwarzer Widerstand«


SWR2 empfiehlt »Schwarzer Widerstand. Sklaverei und Rassismus in Lateinamerika und der Karibik«. Der Radiosender bezeichnet Toni Keppelers Buch als überfällig, da es eine Fülle hervorragend recherchierter Erkenntnisse über die Geschichte der Nachfahren von Sklaven und ihres spezifischen kulturellen Kosmos biete.

Zur vollständigen Radiosendung

Ö1 Buch des Monats

»Der schöne Sommer« von Cesare Pavese


»Mit seinen perfektionierten Stilmitteln der knappen, atmosphärischen Schilderung, der psychologischen Skizzierung seiner Figuren, mit klarer Dramaturgie und vor allem mit jener Sprachartistik, die ihn mühelos zwischen den Milieus changieren lässt, schafft er ein fesselndes Kaleidoskop einer Nachkriegsgesellschaft, die schon lange dem Untergang geweiht ist.« - Gerhard Moser

Hier die Besprechung lesen und hören

»Der Traum vom kühnen Leben«

Vier Minuten mit Elena Costa


Elena Costa, geboren 1986 in Nancy, hat zypriotsch-griechische wie auch deutsche Wurzeln, ihr Großvater kam aus Berlin. Seit 2006 lebt sie in Paris. »Der Traum vom kühnen Leben«, in Frankreich mit den Romanen von Patrick Modiano verglichen, ist ihr zweites Buch und erschien 2020 bei Gallimard. Hier spricht sie über die Geschichte von Yves, Evelyne und Jérôme, über ihre Inspiration und daüber, wie auch sie sich, neu in Paris, in der Stadt verloren hat.

Hier das Video ansehen

Das Blaue Sofa

Rudolf Bussmann gibt Einblick, wie »Herbst in Nordkorea« entstand


Die Buchmesse Leipzig fand aufgrund der Pandemie nicht statt, das »Blaue Sofa« hingegen schon. Nina Mavis Brunner unterhielt sich mit Rudolf Bussmann über seine Reise in das abgeschottete Nordkorea. Der Schriftsteller erzählt, was ihn auf seiner Reise verblüfft hat und warum er unbedingt darüber schreiben musste.

Zum Video im ZDF-Archiv

Neue Stimmen, alte Bekannte und eine Überraschung

Rotpunkt im Herbst 21


Die neue Vorschau ist da! Die Edition Blau führt ins Abenteuer einer falschen Existenz nach Florenz, in ein tröstliches Pariser Eckcafé und mit Fabio Andina zu Tessiner Horizonten. »Terrafutura« heißt das neue Buch des Slowfood-Gründers Carlo Petrini, der sich mit einem gewissen Franziskus in Rom verabredet. Weitere Themen im Sachbuch: die Macht des Ethnischen auf dem Balkan, die Hafenstadt Tripolis als Spiegel des Nahen Ostens, das Leben der Sans-Papiers in der Schweiz. Und wandernd entdecken wir in dieser Saison die so bekannte wie unbekannte Viamala.

Hier blättern

Autorenvideo

Vier Minuten mit Alexandre Hmine


Soeben ist »Milchstraße« von Alexandre Hmine, ausgezeichnet mit dem Schweizer Literaturpreis, in deutscher Übersetzung erschienen. Der Tessiner Autor ist zurück in sein Dorf im Malcantone gefahren und erzählt von seiner Motivation, seine Geschichte aufzuschreiben, und von der Suche nach der richtigen Form.

Zum Video

Hier genau hat er gestanden

»Wandern wie gemalt – Gotthardregion« in der FAZ


»Um herauszufinden, wie ehrlich die Maler waren und wie ihre Motive heute aussehen, erwanderten Ruth Michel Richter und Konrad Richter – nach dem Berner Oberland und Graubünden – wiederum ein Stück der Schweiz, diesmal die Gotthardregion. Gleich auf der ersten von vierzehn Touren erwischen sie einen Künstler beim Tricksen ...«

Besprechung lesen

Die nächsten Veranstaltungen

Presentazione Tessiner Horizonte – Momenti ticinesi

Freitag, 6.8.2021, 20:00 – 21:30 Uhr
Beride, Bar Sardo

Fabio Andina und Lorenzo Custer stellen im Malcantone ihr Buch »Tessiner Momente – Momenti ticinesi« vor. In italienischer Sprache. Im Anschluss Apéro.

Buchvorstellung von »Passland Viamala« in Thusis

Samstag, 14.8.2021, 17:00 – 19:00 Uhr
Buachlada Kunfermann

Die drei renommierten Wanderbuchautoren Robert Kruker, Julian Reich und Andreas Simmen stellen im Buachlada Kunfermann in Thusis ihren neuen Kultur- und Wanderführer vor. Mit Moderation von Stephan Kaufmann (Wanderwege Graubünden) und einem Apéro mit Produkten aus dem Parc Beverin. Anmeldung unter info@buachlada-kunfermann.ch oder per Telefon unter +41 81 651 34 20 .

Lesezirkel mit Martina Kuoni

Montag, 16.8.2021, 19:00 – 21:00 Uhr
Literaturhaus Basel

Martina Kuoni leitet diesen Sommer im Literaturhaus Basel einen Lesezirkel zum Thema Familie, dabei werden besprochen: Pascale Kramer, Eine Familie; Marie-Hélène Lafon, Die Annonce; Judith Hermann, Daheim und Anne Weber, Annette, Ein Heldinnenepos.
Der Lesezirkel findet an den folgenden Montagen zwischen 19 und 21 Uhr statt: 16.8./13.9./11.10./15.11.2021; anmeldung bis am 25. Juli unter info@literaturhaus-basel.ch oder +41 (0)61 261 29 50

Newsletter

Unser Newsletter hält Sie über das Geschehen rund um unsere Bücher und Autoren auf dem Laufenden.

Rotpunkt-Aktien

Werden Sie MiteigentümerIn!


Mit einer Beteiligung am Aktienkapital des Rotpunktverlags tragen Sie zur Sicherung der verlegerischen Kontinuität bei. Gern beantworten wir Ihre Fragen oder senden Ihnen weiteres Informationsmaterial.

Weitere Informationen anfragen

Ihre Rückmeldungen zu unseren Wanderbüchern!

Wanderweb-Forum


Sie planen eine Wanderung und haben eine Frage an andere Wanderer? Sie haben unterwegs eine Änderung festgestellt? Nutzen Sie das Forum für Ihre Rückmeldungen!

Zum Forum

Unsere beliebtesten Bücher