Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Die Privatisierungspolitik hält ihre Versprechen nicht – Attac analysiert die heutige Situation und zeigt Alternativen auf.

192 Seiten, 16.8 × 10.7 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-85869-302-0, 1. Auflage
Erschienen am 01.01.2008

Service public

Perspektiven jenseits der Privatisierung


EUR 9,50 Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Eine vorläufige Bilanz der Privatisierungspolitik lässt wenig Zweifel, dass kaum eines der damit verbundenen Versprechen eingehalten worden ist: Der Imperativ des Profits drängt dazu, die kaufkräftige Nachfrage gegenüber gesellschaftlichen Bedürfnissen und erkämpften Rechtsansprüchen zu privilegieren. Und zwar ohne dass die öffentlichen Dienstleistungen dabei »besser, billiger, bürgernäher« geworden wären, wie ein Schweizer Privatisierungs-Manifest in den 1990er-Jahren versprochen hatte.
Vor dem Hintergrund der Antiprivatisierungskampagnen der letzten Jahre beschreiben die Autorinnen und Autoren von Attac Schweiz die Motive und Mechanismen der Privatisierungspolitik. Die Auswirkungen werden an den Beispielen von Post und Telekommunikation, Elektrizität, Wasser, Gesundheit, Bildung und Bahn konkret aufgezeigt. Sie analysieren die Ökonomisierung des Staates im internationalen Zusammenhang mit WTO, GATS und EU. Mit der Diskussion über Demokratisierung, gesellschaftliche Aneignung und Selbstverwaltung werden überdies Wege für radikale Alternativen zur Privatisierungspolitik aufgezeigt.
Service public ist der zweite Band der neuen, kleinformatigen und preisgünstigen Sachbuchreihe »Attac-Texte«.

Mit ca. 90000 Mitgliedern weltweit ist das internationale Netzwerk Attac ein wichtiger Teil der globalisierungskritischen Bewegung. Attac steht für solidarische Alternativen zur neoliberalen Globalisierung. Als »aktionsorientierte Volksbildungsbewegung« veranstaltet Attac Schweiz seit nunmehr fünf Jahren Debatten und Kampagnen zu Themen wie Besteuerung von Finanztransaktionen, Abschaffung von Steuerparadiesen und Kampf gegen Privatisierungen.

»Faktenreich und inhaltsstark. Der von Attac herausgegebene Band gibt einen exzellenten Überblick und gut lesbare Einzelstudien. Dieses Buch gehört auf jeden Schreibtisch. Es passt aber auch, dank seiner handlichen Größe, in jede Jackentasche.«

Pit Wuhrer, WOZ

»Dieses Buch verbindet klare Stellungnahmen mit ökonomischen und soziologischen Analysen, die zu denken geben.«

Franz Gmainer-Pranzl, Polylog

»Die AutorInnen analysieren gut lesbar die heutige Situation und zeigen Widerstandsstrategien auf.«

vorwärts

»Eine knappe, verständliche Darstellung von Ideologie, Triebkräften und Erwartungen der neoliberalen Globalisierung. Der Wert dieses Buches ist es, das komplexe Thema aus der Insider-Szene herauszuholen, ohne zu vereinfachen und in seinen vielfältigen, weit reichenden Konsequenzen verständlich zu machen.«

Uwe Hoering, Zeitschrift Entwicklungspolitik Eins