Alexandre Hmine

Alexandre Hmine, geboren 1976 in Lugano, hat in Pavia Literatur studiert und unterrichtet heute Italienisch an einem Gymnasium in Lugano. Sein nun auf Deutsch vorliegender Debütroman wurde mit dem Studer/Ganz-Preis und 2019 mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet.

Bücher von Alexandre Hmine

Nächste Veranstaltungen mit Alexandre Hmine

Alexandre Hmine bei Zürich liest

Samstag, 30.10.2021, 14:00 – 15:30 Uhr
Schiffsteg, Bellevue, Bellevueplatz 8001 Zürich

Alexandre Hmine lässt in «Milchstrasse» (ausgezeichnet mit dem «Schweizer Literaturpreis 2019») mit starken Bildern und Momentaufnahmen eine Kindheit und Jugend vorbeiziehen, in der sich immer mehr ein Zwiespalt auftut. Moderation: Marina Villa. Deutsche Stimme: Armin Berger. Weitere Informationen finden Sie hier.

Alexandre Hmine bei BuchBasel

Samstag, 6.11.2021, 11:00 – 13:30 Uhr
Volkshaus, Galeriesaal, Rebgasse, 12-14, 4058, Basel

«Milchstrasse» (Rotpunktverlag, 2021) ist Marina Gallis Übersetzung von Alexandre Hmines Erstlingsroman aus dem Italienischen, für welchen er 2019 mit einem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Episodisch wird aus dem Leben eines Heranwachsenden berichtet, der im Tessin geboren ist und bei einer liebevollen Pflegemutter aufwächst – dessen Wurzeln jedoch in Marokko liegen. Er kommt in Kontakt mit seiner leiblichen Mutter, seinen Verwandten, deren Sprache und einer Kultur, die er nicht gekannt hat, die aber grosse Fragen nach seiner Identität aufwirft. Mit Marina Galli (Übersetzung), Mario Fuchs (Lesung) und Ruth Gantert (Moderation). Weitere Informationen finden Sie hier.

Alexandre Hmine bei der Schaffhauser Buchwoche

Freitag, 12.11.2021, 19:30 – 21:00 Uhr
Stadtbibliothek Schaffhausen, Münstergasse 1, 8200 Schaffhausen

Alexandre Hmine liest aus seinem Debüt “Milchstrasse” und wird von seiner Übersetzerin Marina Galli moderiert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Alexandre Hmine in Bern

Mittwoch, 8.12.2021, 19:00 – 21:00 Uhr
Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

Alexandre Hmine stellt sein preisgekröntes Buch »Milchstraße« im Haus der Religionen, Europaplatz 1, Bern vor.