Alexandre Hmine

Alexandre Hmine, geboren 1976 in Lugano, hat in Pavia Literatur studiert und unterrichtet heute Italienisch an einem Gymnasium in Lugano. Sein nun auf Deutsch vorliegender Debütroman wurde mit dem Studer/Ganz-Preis und 2019 mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet.

Bücher von Alexandre Hmine

Nächste Veranstaltungen mit Alexandre Hmine

Alexandre Hmine beim Internationalen Literaturfest »Poetische Quellen 2021«

Samstag, 28.8.2021, 16:30 – 18:00 Uhr
Aqua Magica

Tischgespräch mit Claudia Durastanti (Die Fremde) und Alexandre Hmine (Milchstraße) über »Das Gefühl der Fremde und die Wahrnehmung der Welt«; Moderation Jürgen Keimer. Das italienische Gespräch wird simultan ins Deutsche übersetzt; mit Lesung ausgewählter Passagen aus den Übersetzungen. Mehr Informationen finden Sie hier.