Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Cristián Alarcón

Cristian Alarcón, geboren 1970 in Chile, lebt als Journalist in Buenos Aires. Er war viele Jahre lang Redaktor bei der renommierten Zeitung Pagina/12, wo er sich mit seinen Arbeiten über städtische Gewalt und soziale Ausgrenzung profilierte. Für sein Buch Cuando me muera… erhielt er 2005 den US-amerikanischen Samuel-Chavkin-Preis für integeren Journalismus des North American Congress on Latin America (NACLA).