Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Von dampfenden Quellen und kühlenden Wassern – ein Freizeitführer durch die Bäderkulturen Mittelitaliens.

272 Seiten, 20.4 × 13.5 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-85869-286-3, 1. Auflage

Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil

Erschienen am 01.01.2008

Oliven, Wein und alte Bäder

Reisen zu den Thermalquellen Mittelitaliens

Fotos von Giorgio Wolfensberger

EUR 18,00 Alle Preisangaben inkl. MwSt.

»Was den Geschmack angeht, ist dieses Wasser ein wenig scharf und kratzend. Ich glaube es enthält viel Salpeter. Ich ging mit der Absicht hin, drei Tage davon zu trinken. Man trinkt, was die Menge betrifft, so viel davon wie anderswo. Man geht darnach spazieren und ist froh, wenn man in Schweiß gerät.«

Michel de Montaigne, der 1580/81 Bäder in ganz Europa aufsuchte, um seine Nierensteine loszuwerden, ist einer der literarischen Begleiter der Autoren, die auf der Suche nach heißen und kalten Wassern Mittelitalien auf verschiedenen Routen durchstreifen. Mehr als neuzeitliche Wellness-Paradiese und Kurbetriebe interessieren dampfende Wasser in der freien Natur, und wenn dann am Wegrand noch eine freundliche Trattoria auftaucht, so ist für das Wohlbefinden des Reisenden bestens gesorgt.
Ein Kaltbad am alten Pilgerweg in den toskanischen Bergen fand ebenso Eingang in dieses Buch wie die bekannten und unbekannten heißen Quellen und Bäder des vulkanischen Latiums. Die wasserreiche Ebene von Rieti lädt zu einer Fahrradtour ein, rund um die Abruzzenbäder werden die Wanderstiefel geschnürt. Schließlich führen auch alle Bäderwege nach Rom, wo einst in prunkvollen Thermen nicht nur gebadet, sondern auch geschlemmt, geliebt, intrigiert und gemordet wurde.

Margarete Berg, geboren 1957 in Bonn. Studium der Germanistik und Philosophie. Lebt und arbeitet seit 1990 in Italien. Arbeitet als Lehrerin und organisiert Sprachkurse und Reisen. Zusammen mit ihrem Mann Giorgio J. Wolfensberger Arbeit an verschiedenen Fotoprojekten, u.a. an einer fotografischen Bestandsaufnahme der Pflanzenwelt der ligurischen Mittelmeerküste.

Marcus X. Schmid, geboren 1950 im Aargau. Studium der Germanistik, Komparatistik und Politologie. Autor von Reisebüchern über Korsika, Südwestfrankreich und Umbrien. Lebt als Autor und Übersetzer in der französischsprachigen Schweiz.

»Ferien in Italien einmal anders: erholsame Bäderfahrten von Ort zu Ort. [...] Dieser umfassende und schön bebilderte Reiseführer gibt genaue geografische und historische Auskunft und erzählt hübsche Geschichten über die Bäder und ihre vielen illustren Gäste.«

Wolfang Bortlik, 20 Minuten

»Ein angenehm ruhiges, in die Tiefe gehendes Reisebuch, welches zeigt, dass überraschende Entdeckungen selbst in Regionen noch möglich sind, die fast jede/r zu kennen glaubt.«

 Karin Chladek, Integra

»Ein Buch zum Genießen, ein ideales Geschenk und eine praktische Anleitung für die erholsamste Italienreise, die man sich vorstellen kann.«

 www.umweltjournal.de