Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

»Dieser beunruhigende Urknall von einem Buch ist eine Chronik der Gebrechlichkeit und Verdorbenheit des Kapitalismus.« The Guardian

416 Seiten, 20.4 × 13.5 cm, Broschur
ISBN 978-3-85869-460-7, 1. Auflage

Book on Demand Dieser Titel ist auch als E-Book erhältlich

Erschienen am 23.02.2018

Schatzinseln

Wie Steueroasen die Demokratie untergraben

Aus dem Englischen von Peter Stäuber

EUR 23,00 Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Steueroasen sind keine exotischen und finsteren Nebenschauplätze der Weltwirtschaft, sie liegen vielmehr mitten in deren Zentrum. Die Hälfte des Welthandels durchfließt eine der Steueroasen, jeder multinationale Konzern bedient sich ihrer regelmäßig. Ihre größten Nutznießer sind nicht Terroristen, Schwarzmarkthändler, Prominente oder Mafiosi – sondern Banken und ihre Großkunden sowie multinationale Konzerne.
Bei Steueroasen geht es nicht nur um Steuern. Es geht um Flucht vor dem Gesetz, Flucht vor Kreditoren, Flucht vor Steuern, Flucht vor ordentlichen Finanzmarktregulierungen – und vor allem Flucht vor demokra­tischer Kontrolle und Verantwortung. Schmutziges Geld, Offshore-Banking und Steueroasen gehören zu den dunkelsten Kapiteln in der Geschichte der Weltwirtschaft. Sie sind entscheidend bei jedem bedeut­samen wirtschaftlichen Ereignis und jedem großen Finanzskandal.
Der britische Journalist Nicholas Shaxson liefert mit diesem Buch eine umfassende Darstellung der Steueroasen dieser Welt und lässt Insider haarsträubende Episoden erzählen. Besonderes Augenmerk legt der Autor auf den Finanzplatz Schweiz, »einer der weltgrößten Aufbewahrungsorte für schmutziges Geld, der 2009 etwa 2,1 Billionen Dollar auf Offshore-Konten beherbergte.«

Nicholas Shaxson, geboren 1966 in Malawi, lebt in Zürich. Der britische Journalist (u.a. für Financial Times, The Economist und BBC) schreibt und recherchiert für das Tax Justice Network und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Royal Institute of International Affairs in London.

»Dieser beunruhigende Urknall von einem Buch ist eine Chronik der Gebrechlichkeit und Verdorbenheit des Kapitalismus.«

The Guardian

»Shaxson verbindet akribische Recherche mit amüsanten Anekdoten. Daraus resultieren eine sehr lesbare Beschreibung der düsteren Welt des Offshore und ein eindringlicher moralischer Appell, der zur Änderung des Systems aufruft.«

Financial Times

»Schatzinseln ist eine Pflichtlekture für alle, die erfahren wollen, wie gigantische Vermögen weniger ohne echte Leistung zustande kommen, während eine Mehrheit der Menschen, die hart arbeiten und durchaus etwas leisten, in die Armut abrutschen oder in der Armut stecken bleiben. Oder eben: Wie es einer kleinen Minderheit gelingt, dafür zu sorgen, dass ›nur die Dummen Steuern zahlen‹. Nach der Lektüre von Shaxsons Schatzinseln versteht man besser: Steuerpolitik ist reine Machtpolitik.«

Roman Berger, Neue Wege

»Das Buch sollte Pflichtlektüre für alle Wirtschafts- und Finanzminister sein. Darüber hinaus eignet es sich für alle an Wirtschaftspolitik Interessierten.«

Buchtipp der Woche, SRF Eco