Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
CHF 0,00
Zur Kasse

»Sogar der Begriff der Revolution ist vom Kapitalismus okkupiert: So sollen Turnschuhe jetzt eine ›Running Revolution‹ auslösen. Wenn diese Art der Revolution die Lösung sein soll, dann will ich mein Problem zurück.«

Die freiheit nehm ich dir
184 Seiten, 16.8 × 10.7 cm, Broschur
ISBN 978-3-85869-707-3, 2. Auflage
Erschienen am 05.09.2016

Die Freiheit nehm ich dir

11 Kehrseiten des Kapitalismus


CHF 11,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Dieser Titel ist auch als E-Book erhältlich.

»Es ist inzwischen einfacher, sich das Ende der Welt vorzustellen als das Ende des Kapitalismus«, stellte der amerikanische Kulturtheoretiker Fredric Jameson mit einigem Bedauern fest. Nun, vielleicht beflügelt es unsere Vorstellungskraft, wenn wir den Mythen des Kapitalismus einmal gründlich auf den Zahn fühlen.
Der Kapitalismus bringt Wohlstand und Freiheit für alle? Der Kapitalismus verbreitet die Menschenrechte? Kauf einen Kasten Bier und rette damit die Welt (oder wenigstens den Regenwald)? Patrick Spät knöpft sich die Lügen des Kapitalismus vor und entzaubert sie eine nach der anderen. Seine Utopie: Der Kapitalismus ist von Menschen gemacht, und deshalb kann er auch von Menschen überwunden werden. Doch zunächst muss man die Maschine verstehen, um ihren Fehler zu beheben – oder eine bessere zu entwerfen. Dieses Büchlein liefert den Bauplan.

Patrick Spät, geboren 1982, Studium der Philosophie, Soziologie und Literaturgeschichte in Mannheim, Leipzig und Freiburg. 2010 Promotion in Philosophie an der Universität Freiburg. Spät lebt als freier Autor und Journalist (u. a. für Telepolis, Spektrum der Wissenschaft und Zeit Online) in Berlin.

»Selten kommt Kapitalismuskritik so unerbittlich und leichtfüßig daher.«

Florian Schmid, der Freitag

»Ein Buch von schöner Radikalität.«

Uli Gellermann, rationalgalerie.de

»Rein biografisch wurde [Spät] eindeutig durch den Siegeszug des Neoliberalismus sozialisiert, dessen vermeintliche Errungenschaften er gnadenlos zerpflückt. Und zwar auf sehr flüssig lesbare, humorvolle Weise.«

Gerd Bedszent, junge welt

»Ein kluger Kopf steckt hinter diesem klugen Buch, das hoffentlich bei vielen Lesern für Aha-Momente sorgen wird.«

Daniele Palu, Tagessatz