Andreas Zumach

Andreas Zumach, 1954 geboren, ist Journalist und Buchautor und lebt in Berlin. Er war von 1988 bis 2020 UNO-Korrespondent mit Sitz in Genf. Er arbeitet für die Berliner tageszeitung (taz) und die Zürcher Wochenzeitung WOZ, Die Presse in Wien sowie für weitere Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehanstalten in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Großbritannien und den USA.

Bücher von Andreas Zumach

Nächste Veranstaltungen mit Andreas Zumach

Lesung mit Andreas Zumach

Mittwoch, 18.1.2023, 18:30 – 22:00 Uhr
Grabenhalle, Unterer Graben 17, 9000 St. Gallen

Präsentiert von BRUCHTEIL – Reform oder Blockade – welche Zukunft hat die UNO nach dem Ukrainekrieg?

Die seit langem überfällige Reform der Vereinten Nationen mit dem Ziel, die Handlungsfähigkeit der Weltorganisation zu stärken, bei der Deeskalation und polischen Schlichtung von Gewaltkonflikten sowie bei der Bewältigung der Klimaerhitzung und anderer globaler Hausforderungen, sind durch den Ukrainekrieg zunächst noch mehr erschwert worden.

Andreas Zumach, von 1988-2020 UNO-Korrespondent für zahlreiche Medien in Deutschland, der Schweiz und anderen Ländern mit Sitz in Genf, diskutiert zu diesen Fragen auf Basis seines Anfang 2021 im Rotpunktverlag erschienenen Buches.

Eintritt: 10.- CHF