Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Der Vinschgau – italienisch, aber deutsch. Wandern im obersten Südtirol zwischen Gletschern und Palmen.

360 Seiten, 20.4 × 13.5 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-85869-447-8, 2. Auflage

Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil

Erschienen am 07.05.2012

Schüttelbrot und Wasserwosser

Wege und Geschichten zwischen Ortler und Meran - Wandern im Vinschgau

Fotos von Marco Volken

EUR 33,00 Alle Preisangaben inkl. MwSt.

In Vinschger Äpfel haben schon alle gebissen. Aber Schüttelbrot, das trockene Fladenbrot aus Roggenmehl, zwischen den Zähnen krachen lassen? Am Wasserwosser spaziert?
Das Tal im obersten Südtirol, zwischen Reschenpass, Münstertal und Meran gelegen, ist weit mehr als die Apfelplantage der EU. Das Wanderparadies ist aus Süddeutschland, der Schweiz und Österreich bequem in einem halben Tag erreichbar. Hier fließt neben alten Waalwegen Wasserwosser, die Schafe ziehen seit Jahrtausenden über hohe Joche auf die Sommerweiden, und in Bauernschenken werden Kaminwurzen und Kasnocken, Schöpsernes und Gröstl aufgetischt.
Bauer & Frischknecht präsentieren mehrtägige Berg- und Talfahrten zwischen 300 und 3300 Metern über Meer, mit allen nötigen Informationen; schlagen überraschende Einwanderungen in den Vinschgau vor; verraten ihre Favoriten unter den Gasthäusern; erzählen vom Ötzi und von der Geierwally, berichten über Schäfer, Wilderer, Schmuggler und moderne Bahnpioniere.
Sorgfältig ausgewählte historische Fotos rufen in Erinnerung, was man heute nicht mehr sieht. Farbfotos von Marco Volken zeigen den heutigen Vinschgau. Schüttelbrot und Wasserwosser ist das siebte Wanderlesebuch der beiden Genusswanderer Bauer & Frischknecht.

Ursula Bauer, geboren 1947 in Solothurn, lebt in Zürich. Gemeinsam mit Jürg Frischknecht setzte sie 1995 mit Grenzschlängeln Maßstäbe für einen eigenen Typus Wanderbuch: für Leute, die gerne wandern, essen und lesen, »Wanderlesebücher« für Stadt- und Weitwandernde und nicht zuletzt für sofawandernde Leseratten. Seit 1995 sind neun Titel erschienen, von Grenzschlängeln bis Solothurn Olten Aarau. Wandern, wo die Schweiz entstand (2015). 2003 erhielt das Paar »Bauer-Frischknecht« für seine Wanderbücher den Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz und 2005 den signaTOUR-Medienpreis für herausragende Reiseliteratur. 2006 ehrte es die »King Albert Memorial Foundation« für seine Wanderbücher.

Jürg Frischknecht (1947–2016), geboren in Herisau, war Journalist und Autor von Sachbüchern (u.a. Rechte Seilschaften, zusammen mit Peter Niggli). Gemeinsam mit Ursula Bauer setzte er mit Grenzschlängeln Maßstäbe für einen eigenen Typus Wanderbuch: für Leute, die gerne wandern, essen und lesen, »Wanderlesebücher« für Stadt- und Weitwandernde und nicht zuletzt für sofawandernde Leseratten. Seit 1995 sind neun Titel erschienen, von Grenzschlängeln bis Solothurn Olten Aarau. Wandern, wo die Schweiz entstand (2015). 2003 erhielt das Paar »Bauer-Frischknecht« für seine Wanderbücher den Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz und 2005 den signaTOUR-Medienpreis für herausragende Reiseliteratur. 2006 ehrte sie die »King Albert I Memorial Foundation« für ihre Wanderbücher. Im Juli 2016 ist Jürg Frischknecht nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

»Ein mit viel Sachkenntnis und Herzblut verfasstes Buch, das zukünftig ins Gepäck eines jeden Vinschgau-Reisenden gehören sollte.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Den beiden Autorinnen Ursula Bauer und Jürg Frischknecht ist ein spannendes Wander und Geschichtenbuch gelungen, für Weitwanderer, Faulpelze, Weintrinker und Gourmets.«

Jürg Oehninger, Swisstipp DRS

»Als erklärte Landschaftsleser schöpfen die Autoren aus ihrem reichen kulturellen, sozialen und politischen Wissen.«

 Wolfgang Albers, DIE ZEIT

»Jedem Südtirol-Reisenden unbedingt ins Gepäck zu schmuggeln!«

Margrit Lustenberger, Luzerner Rundschau