Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Grüezi – Bonjour! Ausflüge und Begegnungen an der Sprachgrenze zwischen Romandie und Deutschschweiz.

280 Seiten, 19.0 × 13.0 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-85869-433-1, 1. Auflage

Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil

Erschienen am 01.08.2010

Die Röstigraben-Route

Zu Fuß vom Jura bis zum Matterhorn


EUR 18,00 Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Die Grenze zwischen Deutsch- und Westschweiz – der Röstigraben – ist auch eine Kulturgrenze und Zankapfel aller Diskussionen um schweizerische Identität. Wir wollen wandernd ergründen, ob der viel beschworene und beschimpfte Graben wirklich existiert und wie die Menschen hier leben. Auf dem Sprachgrenzweg vom Jura zum Matterhorn erwarten uns nicht nur interessante Begegnungen links und rechts des Röstigrabens, sondern auch wenig bekannte Landschaften. Die Route führt quer durch die Schweiz, über den Jura, durch das Mittelland, in die Voralpen und über die Alpen, von Neumühle im Lützeltal bis an den Fuß des Matterhorns. Unterwegs treffen wir auf größere und kleinere Dörfer und Städte wie Biel/Bienne oder Fribourg/Freiburg, aber auch auf einsame Landstriche.
Die Route ist in 22 Tagesetappen unterteilt. Unterwegs weist der Wanderführer immer wieder auf Vorder- und Hintergründiges, auf Geschichten und Geschichtliches hin, zum Beispiel auf das jurassische Dorf, das vier Jahre lang eine freie Republik war, oder auf die freiburgische Ferienhaussiedlung, mit der es eines Tages buchstäblich bergab ging. Natürlich fehlen auch ausführliche Informationen zu Wegen, Unterkünften und Restaurants nicht.

Philipp Bachmann, geboren 1950, ist promovierter Geograf, lebt mit seiner Familie im solothurnischen Oberdorf nahe der Sprachgrenze und ist Geschäftsführer des Verbands Geographie Schweiz.

»Hintergrundberichte mit den farbfrohen Illustrationen heben das Buch von anderen Wanderführern ab.«

Andreas Schildknecht, Saldo

»Mittels 22 Etappen lässt sich die Sprachgrenze einmal anders erleben. Dank ausführlichen Hintergrundinfos zu Geschichte und Gelände auch als Sofalektüre geeignet.«

outdoor guide