Warenkorb

Warenkorb Leer

Verwende Sie das Symbol bei einem Buch, um dem Warenkorb Artikel hinzuzufügen.

Subtotal
EUR 0,00
Zur Kasse

Wandern einmal anders! Die Stadt Zürich einmal anders!

Wandern in der stadt zurich
328 Seiten, 13.5 × 20.4 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-85869-481-2, 5. Auflage

Mit Farbfotos, Stadtplänen und Serviceteil

Wandern in der Stadt Zürich

Fotos von Marco Volken

EUR 38,00 Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Erscheint am 01.03.2018

Schon lange in Zürich, aber stets auf denselben Pfaden unterwegs? Nach Zürich gezogen und neugierig, die Stadt kennenzulernen? Als Tourist an mehr interessiert als an einer Sightseeingtour? Dieses Buch schlägt 16 zwei- bis sechsstündige Wanderungen vor, auf denen man die kleine große Stadt Zürich ganz neu kennenlernen kann. Dazu gibt’s leichtfüßige Hintergrundinformationen und viele Bilder. »Eusi chlii Stadt« anders, oft überraschend, und zwar: von Zürich Nord nach Züri West, auf den Promenaden am See und an Limmat und Sihl, am Uetliberg, Zürich von oben und von unten, auf den Spuren der Eisenbahnen, der Gärten und der »Bergbeizen«, die urbane und die ländliche Stadt. Und, vielleicht etwas abschweifend vom Weg, lassen sich weitere unbekannte Winkel dieser Stadt auf eigene Faust entdecken.

Ursula Bauer, geboren 1947 in Solothurn, lebt in Zürich. Gemeinsam mit Jürg Frischknecht setzte sie 1995 mit Grenzschlängeln Maßstäbe für einen eigenen Typus Wanderbuch: für Leute, die gerne wandern, essen und lesen, »Wanderlesebücher« für Stadt- und Weitwandernde und nicht zuletzt für sofawandernde Leseratten. Seit 1995 sind neun Titel erschienen, von Grenzschlängeln bis Solothurn Olten Aarau. Wandern, wo die Schweiz entstand (2015). 2003 erhielt das Paar »Bauer-Frischknecht« für seine Wanderbücher den Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz und 2005 den signaTOUR-Medienpreis für herausragende Reiseliteratur. 2006 ehrte es die »King Albert Memorial Foundation« für seine Wanderbücher.

Jürg Frischknecht (1947–2016), geboren in Herisau, war Journalist und Autor von Sachbüchern (u.a. Rechte Seilschaften, zusammen mit Peter Niggli). Gemeinsam mit Ursula Bauer setzte er mit Grenzschlängeln Maßstäbe für einen eigenen Typus Wanderbuch: für Leute, die gerne wandern, essen und lesen, »Wanderlesebücher« für Stadt- und Weitwandernde und nicht zuletzt für sofawandernde Leseratten. Seit 1995 sind neun Titel erschienen, von Grenzschlängeln bis Solothurn Olten Aarau. Wandern, wo die Schweiz entstand (2015). 2003 erhielt das Paar »Bauer-Frischknecht« für seine Wanderbücher den Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz und 2005 den signaTOUR-Medienpreis für herausragende Reiseliteratur. 2006 ehrte sie die »King Albert I Memorial Foundation« für ihre Wanderbücher. Im Juli 2016 ist Jürg Frischknecht nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

Marco Volken, geboren 1965 in Mailand, lebt seit 1984 in Zürich. Freier Fotograf und Autor. Zahlreiche Publikationen zu alpinen Themen.

»Wandern auf diesen Spuren, Wandern in der Stadt wird so letztlich auch zur politischen Tat: Indem man den öffentlichen Raum nicht einfach der Ökonomie überlässt.«

Wolfgang Albers, Die Zeit

»Die schönste Stadt der Welt kann man jetzt auch in den Wanderfinken entdecken. Das ist der Vorteil der Wanderung in Zürich: Du musst nicht irgendwo in der Wildnis auf ein Bergbeizli hoffen und verdursten. In Zürich hat es ja an jeder Ecke eine Beiz. Eine coole Sache, Wandern in Zürich.«

Radio Energy

»Dass die Stadt Zürich für Wanderer durchaus ihren Reiz besitzt und ein kleines Paradies ist, beweist dieses Buch. Das Autoren-Trio Jürg Frischknecht, Ursula Bauer und Marco Volken haben Zürich von Nord nach Süd und von Ost nach West durchstreift. Und die drei Wandervögel, die selber seit vielen Jahren in der Stadt wohnen, sind bei ihren Streifzügen fündig geworden.«

Werner Schüepp, Tages-Anzeiger

»Zu empfehlen ist das Buch allen, die sich für Fußmärsche in der Natur unweit der City begeistern können. Dabei gilt es, bisher unbekannte Pfade zu entdecken.«

Adi Kälin, Neue Zürcher Zeitung