Stefan Keller

Stefan Keller, geboren 1958 im Thurgau am Bodensee, lebt in Zürich und arbeitet als Historiker und Journalist. Er hat mehrere ­Bücher zur Arbeiter- und Sozialgeschichte geschrieben oder herausgegeben. Insbesondere sein Buch Grüningers Fall war ein international beachteter Erfolg und trug wesentlich zur Rehabilitierung des St.Galler Polizeihauptmanns und Flüchtlingsretters Paul Grüninger (1891–1972) bei. Keller hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten.

Bücher von Stefan Keller

Nächste Veranstaltungen mit Stefan Keller

Schreibende Paare: Annette Hug und Stefan Keller

Samstag, 2.10.2021, 19:30 – 21:00 Uhr
Literaturhaus Thurgau, Am Dorfplatz 1, CH-8274 Gottlieben

Annette Hugs «Tiefenlager» ist ein Roman über eine uns und künftige Generationen bedrohende Materie und Stefan Kellers «Spuren der Arbeit» eine historische Reportage über 200 Jahre Geschichte der Arbeit. Gallus Frei-Tomic moderiert ein literarisches Gespräch über ein Engagement miteinander und nebeneinander, eingetaucht in die Literatur, mit Kurzlesungen aus ihren Romanen. Weitere Informationen finden Sie hier. Anmeldung unter sekretariat@bodmanhaus.ch.