Ueli Mäder

Ueli Mäder, 1951 in Beinwil am See geboren, ist emeritierter Professor für Soziologie der Universität Basel und der Hochschule für Soziale Arbeit. Er forscht über soziale Ungleichheiten. Zuletzt erschienen im Rotpunktverlag 68 – was bleibt? (2018), macht.ch. Geld und Macht in der Schweiz (2015) und mit Ganga Jey Aratnam und Sarah Schilliger zusammen Wie Reiche denken und lenken (2010). 2022 erhielt er den Internationalen Erich-Fromm-Preis.

Bücher von Ueli Mäder

Nächste Veranstaltungen mit Ueli Mäder

Matinee mit Ueli Mäder »Mein Bruder Marco« mit Kästner Melancholie-Songs

Samstag, 20.4.2024, 10:15 – 11:30 Uhr
Kultur-Bistro Cheesmeyer

Ueli Mäder präsentiert sein Buch »Mein Bruder Marco. Eine Annäherung«. Henning Kurz (Gitarre und Gesang) spielt aus diesem Anlass mit Saxophonist Ihor Diachenko musikalisch auf. In seinem Buch nimmt Ueli Mäder Abschied von seinem älteren Bruder. Freier Eintritt.

"Mein Bruder Marco" Lesung und Gespräch mit Ueli Mäder

Montag, 22.4.2024, 19:00 – 20:30 Uhr
Internetcafé Planet 13, Klybeckstrasse 60, Basel

Ueli Mäder präsentiert sein Buch »Mein Bruder Marco. Eine Annäherung«, musikalisch begleitet wird er von Anselm König. Freier Eintritt.

Rotpunkt Newsletter Unser Newsletter hält Sie über das Geschehen rund um unsere Bücher und Autor:innen auf dem Laufenden.